RTZapper

Live: Aufbruch zur ISS

MI 06.06.2018 | 12.10 Uhr | Welt

Alexander Gerst sei Dank! Wann gab es in Deutschland zum letzten Mal einen solchen Hype um einen Raketenstart? Der Teilzeitnachrichtensender Welt und andere Programm übertrugen am Mittwochmittag live, wie ein Deutscher ins Weltall flog. “Aufbruch zur ISS” hieß die Live-Sondersendung bei Welt.

Durch Alexander Gerst interessieren wir uns plötzlich wieder dafür, was eigentlich außerhalb unserer Erde passiert. “Astro-Alex” wird ein halbes Jahr in der ISS bleiben, und eine Zeit lang wird er sogar der Kommandant sein.

Und plötzlich starren an einem Mittwochmittag die Leute auf den Fernseher. In einem Bistro unterbrechen sie das Essen, flüstern nur noch. Oder Leute, die schon auf dem Weg nach draußen waren, bleiben stehen und schauen.
Dann hebt die Rakete ab, und fast ist das ein wenig unspektakulär – was natürlich auch gut ist, wenn man sich an die Explosion der Challenger 1986 erinnert.
Als die Rakete nur noch ein kleines Licht war und die Experten im Welt-Studio wieder zu Wort kommen, da geht auch das Mittagessen im Bistro weiter. Alles Gute, Alexander Gerst!

Einen Kommentar schreiben: