Tagesarchiv für 5. Juni 2018

ORA aktuell

Stromausfall in Teilen Oranienburgs

Dienstag, den 5. Juni 2018

Einen Stromausfall gab es am Montag in einigen Teilen von Oranienburg. Gegen 12.33 Uhr blieb der Strom teilweise in der westlichen Innenstadt und in Süd weg, bestätigten die Stadtwerke. Gegen 12.45 Uhr waren viele Haushalte wieder am Netz, um 13.18 Uhr war die Störung komplett behoben. Die Ursache ist bislang unbekannt.

RTelenovela

Überraschungsevent (21): LaLeLu

Dienstag, den 5. Juni 2018
Tags: , , ,

(20) -> 6.5.2018

Der Startschuss fiel im April 2016. Einmal im Monat wollen wir uns gegenseitig überraschen. Und immer darf der andere nicht wissen, wo genau wir hingehen werden – erst vor Ort wird das Geheimnis gelüftet. Der Termin muss beim anderen natürlich abgefragt werden, alles andere nicht. Die Preisgrenze liegt bei 30 Euro. In diesem Monat durfte ich das Event planen, im Juli ist sie dran.

Wieder ging es an einen Ort, wo ich noch nie war. Die Ufa-Fabrik ist in Berlin-Tempelhof, einem Stadtbezirk, mit dem ich eh fast nie etwas zu tun habe. Und diesmal war es ein Event, von dem ich auch nicht genau wusste, was uns erwartet. Die kurze Beschreibung, die ich vorher las, klang aber interessant.
Wir waren beim Konzert von “LaLeLu”, einer A-Cappella-Comedy-Gruppe. In “Muss das sein?! – Das Trendprogramm” ging es – allerdings ohne roten Faden – um Imitationen, um Allergien, “Sing meinen Song” oder um einen Tag im Tierheim.
Das war recht unterhaltsam, hier und da ganz lustig, wobei das gewisse Etwas, das absolute Highlight aber fehlte. Es fehlt beispielsweise an guten selbstgeschrieben Kompositionen. Die nachgesungenen Lieder sind recht gut gemacht, aber auch wenig außergewöhnlich. Ein echter Höhepunkt war, als Tobias Hanf plötzlich eine Stimmimitations-Nummer mit diversen Promis abseits der Musik hinlegte, die richtig toll war und für die er auch großen Applaus bekam.

Die Ufa-Fabrik mit der Open-Air-Bühne in einem Zelt, das bei schlechtem Wetter geschlossen werden kann, ist übrigens ein sehr lauschiges Plätzchen. Seltsam, dass die noch nie in mein Blickfeld geraten ist.

RTZapper

Der deutsche Michel

Dienstag, den 5. Juni 2018
Tags: , ,

FR 01.06.2018 | 0.10 Uhr (Sa.) | NDR

Das Gesabbel bei “Inas Nacht” hat inzwischen ein großes Publikum. Dabei hat alles mal freitags um Mitternacht im NDR angefangen. Zu einer Zeit, wo die in die Jahre gekommenen NDR-Zuseher nach den Talkshows ins Bett flüchten.
Aber noch immer laufen auf dem Sendeplatz interessante Shows – wenn man auch nicht unbedingt durchsieht, nach welchem Schema zum Beispiel “Der deutsche Michel” kommt. Alle paar Wochen jedenfalls.

Michel Abdollahi begrüßt auf St. Pauli immer einen prominenten Gast zu einem bestimmten Thema. Dazu gibt es mehr oder weniger lustige Einspieler, und der Moderator gibt seinen Senf dazu ab. Diesmal ging es um den Sex, und diesmal war Barbara Schöneberger zu Gast.
Barbara Schöneberger ist grundsätzlich immer ein wahnsinnig guter und extrem unterhaltsamer Gast. Momentan allerdings tingelt sie auch und vor allem aus PR-Gründen durch diverse Shows. Sie hat ein neues Album rausgegeben.
So tauchte sie damit und mit Sonmgs daraus auch in verschiedenen NDR-Sendungen auf. Bei der Grand-Prix-Party auf der Reeperbahn sagte sie sich sogar unangenehmerweise selber an, um dann zu sigen.

Hat das beim NDR jemandem nicht gefallen?
Neulich war Barbara Schöneberger zu Gast bei “Inas Nacht”. Dort sang sie ebenfalls. Allerdings wurde dieser Song in der ARD-Mediathek-Fassung rausgeschnitten. Auf Youtube ist der Auftritt zu sehen – allerdings nicht auf der ARD-Seite.
Nun war sie also auch beim “deutschen Michel”, und auch dort stellte sie einen Song aus ihrem Album vor. Und schon wieder: In der ARD-Mediathek hat man das rausgeschnitten.
Fehlende Rechte? Aber wenn, warum lässt man sie dort auftreten, wenn man nicht will, dass es auch in der Internetversion zu sehen sein kann. Oder hat der NDR die Songs aus anderen Gründen weggelassen?

Eine Antwort darauf gibt es bislang nicht. Auf Twitter schrieb die ARD-Pressestelle, man wolle mal nachfragen. Das Fragen dauert wohl länger.