RTZapper

ZDF-History: Queen Elizabeth II. – Meine Krönung

SO 27.05.2018 | 23.50 Uhr | ZDF

Und dann lächelt sie, die Queen.
Sie erzählt, dass ihre Krone drei Pfund wiegt, ganz schön schwer. Und der Interviewer fragt sie: Ist sie bequem? “Nein”, sagt die Queen, und dann lächelt sie. So richtig. “Kronen sind nie bequem”, sagt sie.

Als vor einigen Monaten in der BBC eine Doku zu sehen war, in der Queen Elizabeth II. erstmals ein Fernsehinterview gab, da war auch in Deutschland der Pressewirbel groß.
Nun lief sie auch in Deutschland – und das ZDF hat dafür einen wirklich spektakulären Sendeplatz gefunden – am späten Sonntagabend. Dass das kaum jemandem auffiel, ist kein Wunder.

In “Queen Elizabeth II. – Meine Krönung” schaut sich die britische Königin 65 Jahre alte Filmaufnahmen ihrer Krönung vom 2. Juni 1953 an – und kommentiert sie. Was ein bisschen wie eine RTL-Rankingshow klingt, in der E-Promis irgendwas zu irgendwelchen Bildern daherlabern, ist in diesem Fall ein durchaus rührendes Stück Fernsehen.

Sicherlich, es ist nicht besonders erhellend, was die Queen zu sagen hat. Dass man links und rechts der Feier nicht viel mitbekommen hat. Dass sie ihr Zepter an einer Stelle vergessen hat. Wie erzählt über die Krone, was sie ausmacht, wie alt sie schon ist.
Dass das am Ende doch interessant ist, liegt vermutlich daran, dass Queen Elizabeth II. ja sonst sehr verschlossen ist. Hin und wieder hält sie eine Rede oder tritt einfach nur winkend irgendwo auf.
Dass sie nun plaudert, hin und wieder lächelt, aber sonst durchaus ernst diese alten Bilder anschaut, ist da etwas Besonderes. Beim ZDF wird man sich schon was dabei gedacht, dass sie den Interviewer akustisch übersetzt haben, die Queen jedoch untertitelten. Um sie in echt zu hören. Wie sie spricht, wie das klingt.
Und irgendwie mag man es ja kaum glauben, aber die Königin ist auch nur ein Mensch, und bei ihr mal hinter die Kulissen zu schauen, wäre mal spannend!

Hits: 329

Einen Kommentar schreiben: