RTZapper

ntv live: Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress

DI 10.04.2018 | 20.00 Uhr | ntv

Da sitzt er nun wie ein Schüler in einer mündlichen Prüfung. Schüchtern und mit den Augen klimpernd, und irgendwie war da auch ein bisschen Angst im Gesicht. Mark Zuckerberg, der Erfinder und Chef von Facebook, saß am Dienstag vor dem US-Kongress, um über den aktuellen Datenskandal Auskunft zu geben. Der Nachrichtensender ntv übertrug live.

Vieles ist merkwürdig an diesem Skandal. Eine Firma hat viele Millionen Kundendaten von Facebook bezogen, um Parteienreklame zu versenden. Das ist ärgerlich – aber wussten wir nicht alle, dass die Daten, die wir bei Facebook hinterlassen, irgendwie ausgewertet werden? Werden nicht schon immer Adressen vertickt – woher kommen sonst immer mal wieder die Reklamebriefe zu uns?

Dennoch kann man ja mal nachfragen, und ein Mitglied der Demokratischen Partei hakte ordentlich nach. Ob denn Mark Zuckerberg mal sagen könnte, in welchem Hotel er gestern Nacht war. Wollte er lieber nicht sagen. Mit wem denn der Mark gestern telefoniert habe. Wollte er lieber nicht sagen.
Datenschutz, ne?! Den findet der Mark irgendwie wichtig. Also, zumindest wenn es um ihn selber geht. Wer jedoch auf seine Plattform kommt, der hat gefälligst alles preiszugeben. Jeder soll sehen, wo er war, mit wem und ob es toll war. Und jeder soll auch sehen, wenn er oder sie auf Facebook irgendwo sich an einer Diskussion beteiligt. Alles total transparent.
Nur der Mark hat darauf keinen Bock. Merkwürdige Sache.

Einen Kommentar schreiben: