RT im Kino

Der Sex-Pakt

Abschlussball. Der ideale Tag für das erste Mal. Das finden jedenfalls die besten Freundinnen Julie (Kathryn Newton), Kayla (Geraldine Viswanathan) und Sam (Gideon Adlon) und schließen einen Pakt. Sie alle wollen das heute durchziehen – es ist ein Sex-Pakt.
Blöderweise bekommen das aber auch die Eltern mit. Und insbesondere die alleinerziehende Lisa (Leslie Mann) und Mitchell (John Cena) sind empört. Ihre Töchter wollen ihre Unschuld aufgeben? Unerhört! Das müssen sie verhindern. Auch Sams Vater Hunter (Ike Barinholtz) ist dabei. Er ist allerdings der Meinung, dass seine Tochter lesbisch ist und doch sich den Abend nicht mit einem Typen ruinieren soll.

“Der Sex-Pakt” ist eine turbulente Komödie. Sie dreht sich einerseits um die drei Mädels, die auf dem Ball ihr erstes Mal erleben wollen. Die eine aus Liebe, die andere weil es sein muss und die dritte weil sie wissen will, ob sie tatsächlich auf Männer oder Frauen steht. Und dann sind da die hysterischen Eltern, die ihnen hinterherdüsen und ihrerseits auf der Party die wildesten Dinge erleben.
Das ist zwar manchmal etwas albern, und über Anspruch muss man hier eh nicht reden, über weite Strecken ist “Der Sex-Pakt” dann aber doch recht lustig und kurzweilig. Besonders die Eltern erleben den einen oder anderen Fremdschäm-Moment, zum Ende hin wird es dann aber sogar richtig herzig.
Unterhaltsames Popcorn-Kino.

Der Sex-Pakt
USA 2017, Regie: Kay Cannon
Universal, 102 Minuten, ab 12
7/10

Hits: 118

Einen Kommentar schreiben: