Tagesarchiv für 12. April 2018

RT im Kino

Der Sex-Pakt

Donnerstag, den 12. April 2018

Abschlussball. Der ideale Tag für das erste Mal. Das finden jedenfalls die besten Freundinnen Julie (Kathryn Newton), Kayla (Geraldine Viswanathan) und Sam (Gideon Adlon) und schließen einen Pakt. Sie alle wollen das heute durchziehen – es ist ein Sex-Pakt.
Blöderweise bekommen das aber auch die Eltern mit. Und insbesondere die alleinerziehende Lisa (Leslie Mann) und Mitchell (John Cena) sind empört. Ihre Töchter wollen ihre Unschuld aufgeben? Unerhört! Das müssen sie verhindern. Auch Sams Vater Hunter (Ike Barinholtz) ist dabei. Er ist allerdings der Meinung, dass seine Tochter lesbisch ist und doch sich den Abend nicht mit einem Typen ruinieren soll.

“Der Sex-Pakt” ist eine turbulente Komödie. Sie dreht sich einerseits um die drei Mädels, die auf dem Ball ihr erstes Mal erleben wollen. Die eine aus Liebe, die andere weil es sein muss und die dritte weil sie wissen will, ob sie tatsächlich auf Männer oder Frauen steht. Und dann sind da die hysterischen Eltern, die ihnen hinterherdüsen und ihrerseits auf der Party die wildesten Dinge erleben.
Das ist zwar manchmal etwas albern, und über Anspruch muss man hier eh nicht reden, über weite Strecken ist “Der Sex-Pakt” dann aber doch recht lustig und kurzweilig. Besonders die Eltern erleben den einen oder anderen Fremdschäm-Moment, zum Ende hin wird es dann aber sogar richtig herzig.
Unterhaltsames Popcorn-Kino.

Der Sex-Pakt
USA 2017, Regie: Kay Cannon
Universal, 102 Minuten, ab 12
7/10

ORA aktuell

Vermisste Oranienburgerin ist tot

Donnerstag, den 12. April 2018
Tags:

Heike R. (48) aus Oranienburg wurde seit dem 22. Januar als vermisst gemeldet. Nun ist klar: Sie ist tot. Wie die Polizei mitteilte, wurde sie bereits am 18. März tot in der Havel in Berlin-Heiligensee gefunden.
Es gab laut Polizei keine Fremdeinwirkung.

RTZapper

Hebammen im Einsatz

Donnerstag, den 12. April 2018
Tags:

DI 10.04.2018 | 11.00 Uhr | RTL

RTL ist ausnahmsweise mal auf der Höhe der Zeit. Also, so ganz grundsätzlich. Dort ist diese Woche eine neue Dokureihe angelaufen. Es geht um Hebammen.
Der Beruf der Hebamme war kürzlich verstärkt in den Medien präsent. Wegen der extrem teuren Versicherung, die Hebammen zu zahlen haben – und die diesen Beruf kaum noch einträglich machen, was natürlich ein Skandal ist.
Darum geht es in der RTL-Dokureihe. Nicht.

“Hebammen im Einsatz” dreht zwar in der Tat um den Beruf der Hebamme. So wird eine Familie besucht, die sich Ratschläge für den richtigen Umgang mit dem Baby sucht. Über das richtige Baby-Bäuerchen. Auch eine werdende Mutter ist ein Thema, und die Hebamme untersucht die Frau und ihren Bauch.

Gut und schön. Aber eigentlich viel zu wenig RTLig. Da muss doch noch ein bisschen Krawall her. So eine Familie am Abgrund.
In der Folge am Dienstagvormittag ging es deshalb um eine junge Frau und ihren Freund. Das Baby wurden ihnen weggenommen. Nun war die Hebamme da, um zu klären, wie es weiter gehen soll. Das Bad war zugemüllt, die Wanne als Abwaschbecken missbraucht, das Geschirr und Wasser daran schon faulig. Die Küche ist nicht zu gebrauchen. Da kann kein Baby leben.
Die Hebamme versucht zu retten, was zu retten ist, aber die Frau war bockig. Schimmel? Ach was, gestern hat sie noch in der Wanne gebadet, das könne ja nicht sein, dass der Dreck schon länger da drin liegt. Und jetzt aufräumen? Da mache sie sich ja dreckig. Das könne sie doch morgen noch. Als die Hebamme widersprach, hatte die Frau ohne Baby erst recht keinen Bock mehr.
Endlich Krawall! So kennen wir RTL! Wäre doch sonst viel zu langweilig im Vormittagsprogramm!