RTZapper

Romy 2018

SA 07.04.2018 | 21.10 Uhr | ORF2

“Babylon Berlin” soll ja eine großartige Serie sein. So spannend und überhaupt ganz toll.
In Wirklichkeit haben die Serie bis zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht so viele Leute gesehen, denn die Co-Produktion von ARD und Sky lief bislang nur im Pay-TV.
Am Sonnabendabend übertrug ORF2 die Romy 2018, den österreichischen Fernseh- und Filmpreis. Eine der Trophäen ging auch an “Babylon Berlin”, die Serie, die ja eigentlich mit Österreich gar nicht so viel zu tun hat. Und auch erst im Herbst beim ORF zu sehen sein wird und nicht mal in Österreich mitproduziert wurde. Ob es daran überhaupt ein Interesse gibt, wird sich also erst noch zeigen.
Vorsorglich gab es dennoch die Romy, sicher ist sicher.

Ähnlich ist das übrigens mit der Amazon-Serie “You are wanted” von und mit Matthias Schweighöfer. Die ist – anders als in Deutschland – schon im Free-TV gelaufen, bei ORF eins – allerdings mit schlechten Quoten. Dennoch gab es dafür die Romy.

In der Publikumswahl setzte sich im Bereich Unterhaltung Jan Böhmermann durch. Was einerseits merkwürdig ist, weil seine Show selbst in Deutschland keine gute Quoten, aber immerhin gute Internet-Abrufzahlen hat, und man schon mal fragen muss, wie bekannt er in Österreich eigentlich ist. Das wäre, wie wenn Grissemann und Stermann für “Willkommen Österreich” einen Bambi bekommen würden, obwohl die ORF-eins-Show hier kaum jemand kennt (was schade ist).
Unterhaltsam war Böhermanns Siegesrede dennoch: Denn im Falle eines Sieges hatte er angekündigt, in Burka aufzutreten und mit 100 syrischen Flüchtlingen auf die Bühne zu kommen. Er habe alle angelogen, sagte Böhmermann dann. “Sie wurden von einem unseriösen, windigen Populisten hinters Licht geführt – wahrscheinlich zum allerersten mal in Ihrer Geschichte.” Das war dann doch lustig und ein starkes Statement hinsichtlich der politischen Lage in Österreich.

Hits: 149

Einen Kommentar schreiben: