RTelenovela

Bombensuche und das lange Warten

Direkt unter meinem Fenster wird momentan nach Bomben gesucht. Das heißt, eigentlich wurde schon vor genau einer Woche unter meinem Fenster nach Bomben gesucht.

Ein bisschen aufregend ist das ja durchaus. Immerhin könnte es rein theoretisch sein, dass die was finden. Und dann müssten wir vermutlich sofort das Haus verlassen. Aber in Oranienburg sehen wir das alles viel gelassener, schließlich sind solche Bomben bei uns (leider) nichts besonderes.

Aber wie gesagt: Das ist eine Woche her. Die zugedeckten Bohrlöcher und die Absprerrungen der Parkplätze und des Gehweges sind immer noch da, obwohl sich seit sieben Tagen nichts mehr getan hat.
Muss man noch irgendwas auswerten? Hat man die Lust verloren? Kann man beim aktuellen Fröstchen nichts mehr machen?
Das Warten auf den Abbau der Baustelle ist nerviger als die Aufregung bei der Bombensuche selbst.

Einen Kommentar schreiben: