RT liest

Ralf König: Santa Claus Junior

Weihnachten? Aber ohne Ute! Sie hat keine Lust. Keine Musik. Keine Lichter. Keine Besinnlichkeit. Vielleicht ja stattdessen einen guten Film im Fernsehen. Oder einfach: nichts!
Das geht so lange gut, bis plötzlich ein Engelchen an die Balkontür donnert. Es stellt sich als leicht übellauniges Christkind heraus, das es irgendwie gar nicht gut findet, dass Weihnachten bei Ute entfällt. Aber das Christkind hat ein As im Ärmel – denn der Nikolaus kommt auch noch vorbei, und der kann sich wirklich sehen lassen. Kann Ute dem widerstehen? Und hält Ute ihren Weihnachtsboykott aus?

Comiczeichner Ralf König gibt dem Weihnachtsfest eine ganz besondere Note. In seinem liebevoll-rotzigen Stil hat er eine nicht-festlich festliche Geschichte erschaffen. Die Charaktere haben Witz, und auch die Dialoge sind wieder geschliffen scharf, wie man es von König gewöhnt ist.
“Santa Claus Junior” richtet sich an alle, die Weihnachten lieben. Und an die, die Weihnachten nicht ganz so lieben – joa, an die richtet sich die Story auch.

Ralf König: Santa Claus Junior
ro ro ro, 111 Seiten
8/10

Einen Kommentar schreiben: