Tagesarchiv für 4. Dezember 2017

aRTikel

Premiere für den Adventsmarkt auf dem Schildower Dorfplatz

Montag, den 4. Dezember 2017
Tags: ,

Wegen des Kita-Neubaus war ein Umzug fällig, aber die Händler sind zufrieden – eine mögliche Terrorangst spielt nach dem Potsdamer Bombenalarm nur eine untergeordnete Rolle

MAZ Oberhavel, 4.12.2017

Schildow.
Nach dem Bombenalarm am Freitag auf dem Potsdamer Weihnachtsmarkt herrscht in Oberhavel eine Mischung aus purer Gelassenheit und leichter Sorge. „Klar denkt man darüber nach“, sagte Silvia Gaideck am Sonnabend. Die Schildower Ortsvorsteherin ist auch die Organisatorin des dortigen Weihnachtsmarktes. „Aber wir sind hier so klein und unbedeutend.“ Ähnlich sehen das die meisten Befragten, die den Markt auf dem Dorfplatz in Schildow oder auch den am Rathaus in Birkenwerder besuchten. „Für mich ist das kein Grund, nicht mehr auf einen Weihnachtsmarkt zu gehen“, sagte Leon Grothe aus Schildow.

Der Adventsmarkt in Schildow war im Übrigen diesmal ein besonderer. Denn erstmals fand er auf dem Dorfplatz an der Bahnhofstraße statt. „Bis zum letzten Jahr haben wir ihn auf dem Pfadfinderplatz veranstaltet“, erzählte Silvia Gaideck. „Aber da entsteht jetzt der Kita-Neubau.“ Bislang habe sie nur Lob gehört. „Hier steht man besser“, sagte Christian Bruder aus Mühlenbeck, der auf dem Markt Honigprodukte verkaufte. Bei schlechtem Wetter sei der Boden auf dem alten Platz matschig gewesen. „Aber vom Ambiente war es drüben gemütlicher“, ergänzte er.

Am Nachmittag wurde es auf dem Platz so richtig voll. In Zusammenarbeit mit den Berliner Eisenbahnfreunden fuhr ein Zug auf der alten Heidekrautbahn-Strecke und stoppte mehr als eine Stunde lang am Bahnhof in Schildow – direkt neben dem Weihnachtsmarkt. „Er ist übersichtlich, aber okay“, sagte Besucherin Nadine Schmidt aus Berlin-Pankow.

Am Stand der Pfadfinder verkauften Cynthia Heß aus Schildow und Vanessa Hoffmann aus Kremmen Weihnachtsdeko. „Wir haben schon ein bisschen was verkauft“, sagte die 13-jährige Cynthia. Bei ihnen gab es auch Stockbrot, das am Feuer knusprig gebacken werden konnte. Im Festzelt begann ein Puppentheater, auf der Bühne wurde gesungen. Ein gelungenes Fest abseits der Terrorangst.

RTelenovela

Bald wieder ein Kino-Ziel?

Montag, den 4. Dezember 2017
Tags: ,

Damals mussten wir ein bisschen suchen, denn wir hatten keine Ahnung, wo sich dieses „Kino im Ziel“ befinden soll. Aber wir waren von Oranienburg nach Hennigsdorf gefahren, um im Kino einen Film anschauen zu können. Es war der 10. Februar 1997, und der allererste Film, den ich im „Ziel“ gesehen habe, war „Space Jam“, eine Mischung aus Real- und Zeichentrickfilm mit dem Hasen Bugs Bunny.
Das Kino war damals noch relativ neu, und es profitierte davon, dass Oranienburg zu dieser Zeit ohne Filmpalast da stand.

„Space Jam“ hat sich dennoch eher wenig in mein Gedächtnis eingebrannt. Eher dann schon „Knockin’ on Heavens Door“ mit Til Schweiger und Jan-Josef Liefers, ebenfalls im Februar 1997. Der große Saal war damals rammelvoll.

Als die Betreiber sehr viel später sich nicht mehr sonderlich um ihr Kino kümmerten, blieben eher ärgerliche Besuche hängen mit Filmen in schlechter Bildqualität und einem Ton in Mono (!).

2018 könnten im „Ziel“ wieder Filme laufen, und es wird Zeit für neue Kinosternstunden in Hennigsdorf! Denn momentan zeichnet sich ab, dass es einen neuen betreiber geben könnte. Für die Region wäre das toll!

KeineWochenShow

#48 – Die erste Kerze ist ein Witz!

Montag, den 4. Dezember 2017
Tags: , , ,

Zu einer festlichen Adventssendung gehört Weihnachtsdeko! Die haben wir natürlich auch, und deshalb brennt zum 1. Advent bei uns auch eine Kerze. Allerdings… aber seht selbst.

Diesmal geht es um unserer Konzerterlebnisse. Ein Teeniekonzert in einem Berliner Club kann ein echtes Erlebnis sein, wenn man dem Teeniealter eigentlich längst entwachsen ist. Außerdem geht es um die Menschen, die ein Konzert eigentlich nur noch durch ihr Smartphone verfolgen und verwackelte Videos in schlechter Tonqualität drehen.

Politisch machen wir uns Gedanken, ob wir nun vielleicht doch wieder eine “GroKo” erleben – allerdings macht es der CSU-Schmidt mit seinem Glyphosat-Alleingang nicht gerade einfacher.

Passend zum nahenden Fest haben wir gleich drei festliche Bücher im Gepäck. Da sollte für jeden etwas dabei sein. Klatsch und Tratsch gibt’s natürlich auch – auf YouTube in Folge 48 von “KeineWochenShow”.