RTZapper

Buschi vs. Köppen – Big in Japan

MI 29.11.2017 | 20.15 Uhr | RTL

Joko gegen Klaas. Elton vs. Simon.
Und jetzt: Buschi vs. Köppen.
Ist aber leider viel zu langatmig – und vor allem schrecklich inkonsequent.

Frank Buschmann und Jan Köppen kennen wir als launige Kommentatoren von “Ninja Warrior Germany”, wo sie sich verbal die Bälle zuwerfen und oft sehr witzig sind.
Da ist es nur folgerichtig, dass RTL den beiden ein eigenes Format gibt. Am Mittwochabend startete “Buschi vs. Köppen”. Leider eine Geschichte voller Irrtümer.
Denn die Idee ist natürlich gut. Die beiden Typen haben Humorpotenzial, und Wettkämpfe zwischen ihnen könnten spannend sein.
Aber dachte man bei RTL, dass es gut funktionieren würde, das Ganze auf zwei Stunden aufzublasen. Und vor allem vertraute man nicht auf Buschi und Köppen und setzte beiden je einen weiteren Promi an die Seite. Womit man das Format an sich schon mal verwässert hat.

“Elton vs. Simon” war ein großartiges Format – bis man bei ProSieben auf die Idee kam, aus der 30-minütigen Sendung am späteren Abend eine einstündige Primetime-Show zu machen. Noch später sogar als mehrstündiges Live-Event. Dabei hat das Konzept nur kurz und knackig funktioniert.
Auch “Joko gegen Klaas” krankt vor allem daran, dass die Show viel, viel zu lang ist.

Zu lang und nicht zu zweit. Und zu viel Rundum-Gedöns, das aber irgendwie nicht interessant genug war – dass es RTL nicht gelungen ist, aus “Buschi vs. Köppen” gutes Fernsehen zu machen, ist ein echter Jammer.

Einen Kommentar schreiben: