Tagesarchiv für 30. November 2017

RT liest

Brian Katcher: Ana und Zak

Donnerstag, den 30. November 2017

Ana und Zak könnten nicht unterschiedlicher sein.
Sie ist die Beste in der Schule. Sie nimmt gesellschaftliche Verpflichtungen wahr. Leitet die Gruppe, die an der Quiz-Meisterschaft teilnimmt. Und sie ist Bogenschützin.
Er ist, nun ja. Er schummelt sich durch die Schulzeit. Er verhaut eine wichtige Schulaufgabe. Ihm droht, dass er keinen Abschluss bekommt. Trotzdem ist er ein Mädchenschwarm.
Zak bekommt aber eine zweite Chance – indem er mit zur Quiz-Meisterschaft fährt und nicht zur Sci-fi-Comic-Convention, die am selben Wochenende stattfindet. Zak ist sauer, und er hat keine Lust. Wie auch Ana, die stinkig ist, dass sie nun Zak an der Backe hat.
Aber das Wochenende entwickelt sich völlig anders als gedacht.

Die Geschichte, die Brian Katcher da erzählt, ist nun wirklich nicht neu. Zwei vollkommen unterschiedliche Menschen mit jeweiligen Vorurteilen treffen aufeinander und müssen miteinander klarkommen.
Der US-Autor macht daraus aber einen kurzweiligen Plot, denn der Weg führt die beiden – und Ana kleinen Bruder – auf die Convention, wo alle sehr aufregende Abenteuer erleben. Das macht Spaß zu lesen, denn der Schauplatz der Story ist irrwitzig und bringt alle Beteiligten an ihre Grenzen.
Könnte sicherlich auch der Stoff für einen Teeniefilm hergeben.

Brian Katcher: Ana und Zak
dtv Hanser, 316 Seiten
8/10

Hits: 25

RTZapper

Hart aber fair: Zwangsheirat mit Angela – ist die große Koalition so schlimm?

Donnerstag, den 30. November 2017
Tags: ,

MO 27.11.2017 | 21.00 Uhr | Das Erste

Jamaika ist eine Insel. Kommt nun die GroKo zurück?
Geht die SPD nun doch in die Regierung? Oder ist das Wortbruch? Oder war es von Anfang an Unsinn, eine Regierungsbeteiligung auszuschließen? Und wie sieht es mit einer Minderheitsregierung aus? Und was ist denn nun mit den Grünen?

Fragen über Fragen. Es gibt Leute, die sagen, jetzt würde nur rumgelabert, das bringe sowieso nichts, und das wolle ja auch keiner mehr hören. Dabei sind die Talkshows, die sich damit befassen, wie es denn nun in Deutschland politisch weitergeht, momentan hochspannend. So wie “Hart aber fair” am Montagabend im Ersten. Die Frage lautete: “Zwangsheirat mit Angela – ist die große Koalition so schlimm?”

Bei frank Plasberg sind die oben genannten Fragen diskutiert worden, und tatsächlich ist ja momentan völlig unklar, ob es eine schwarz-rote Koalition gibt oder eine Minderheitsregierung. Und was sind eigentlich die Vor- und Nachteile so einer Minderheitsregierung? Und was würde mit Deutschland passieren, wenn die (nicht mehr wirklich) Große Koalition weiter ginge?
Es ist spannend zu hören, was die verschiedenen Politiker und Journalisten dazu zu sagen haben.

So findet es der ehemalige ARD-Europa-Korrespondent Rolf-Dieter Krause besser, wenn es eine Minderheitsregierung gäbe, es wäre ein Experiment. Sein BR-Kollege Sigmund Gottlieb sagt dagegen, dass gerade nicht die beste Zeit für Experimente sei, und man doch lieber in die GroKo gehen sollte – auch wenn es nicht ideal sei.
Katarina Barley erklärte, wie es gerade um die SPD steht, warum die Lage für die Partei gerade sehr schwer ist. Schauspieler Ulrich Matthes sprach sich gegen Neuwahlen aus, weil das nicht nur teuer, sondern auch undemokratisch sei.

Was kann es Spannenderes geben, als den Gedankenaustausch? Als das pro und Contra abzuwägen? Sich Argumente anzuhören, Meinungen – und vor allem Gegensätzliches. Manchmal ist es dann eben doch so, dass Talkshows etwas zur Meinungsbildung beitragen können – oder zumindest ein bisschen mehr Wissen.

Hits: 51