RTelenovela

Ausweispflicht

Neulich hatte ich einen Termin bei einer Seniorin in Sommerfeld. Als ich vor ihr stand und sie mich in ihre Wohnung bat, sagte sie plötzlich: “Haben Sie mal einen Ausweis für mich?”
Da war ich erst mal perplex. Dass ich mich erst mal legitimieren muss, das war mir neu. Denn eigentlich war es nicht das erste Mal, dass wir beiden zusammentrafen. Und mein Problem war, dass ich keinen Ausweis dabei hatte. Ich hatte meine Brieftasche im Auto liegen lassen – auf dem Dorf würde da bestimmt keiner rangehen.
Nun war also guter Rat teuer. Ich war ein bisschen ratlos, wie ich der Frau nun hätte beweisen können, dass ich ich bin. Ich zeigte ihr in meiner Verzweiflung meinen halb vollgeschrieben Notizblock. Hatte natürlich nichts zu bedeuten, aber ich hatte nichts Besseres.
Also erzählte ich, wo wir uns denn schon mal getroffen haben, und irgendwie glaube sie mir dann doch, dass ich ich bin.

Aber eigentlich ist diese Wachsamkeit richtig. Denn gerade ältere Leute werden immer wieder Opfer von Trickbetrügern, die sich unter fadenscheinigen Gründen Zutritt zur Wohnung verschaffen und dann die Leute ausnehmen.
Wir haben uns dann eine Stunde lang gut unterhalten. Und nächstes Mal habe ich dann auch meinen Ausweis dabei…

Einen Kommentar schreiben: