Tagesarchiv für 2. November 2017

RTelenovela

Das Geheimnis des Blumentopfs

Donnerstag, den 2. November 2017
Tags:

Ich war viel zu früh am Kino, blieb deshalb noch ein wenig im Auto sitzen und las ein bisschen. Ich parkte in Berlin-Schöneberg direkt am Fahrbahnrand, rechts von mir war ein Gehweg.
Im Augenwinkel sah ich einen jungen Mann laufen. Er steuerte plötzlich einen Blumentopf an einem Eingang eines geschlossenen Ladens an und legte irgendwas in den Topf. Was, konnte ich nicht erkennen. Und überhaupt, ob er wirklich da was ablegte.

Vor 20 Jahre wäre das vielleicht gar nicht so aufregend gewesen. 2017 ist das aber anders, und das war eine Situation, in der alle “Fürchte dich nicht!”-Parolen nur sehr schwierig funktionieren.
Ich sah dem Mann noch nach, er war vielleicht Mitte zwanzig und hatte eine ganz leicht dunkle Haut. Er sah, dass ich ihn sah, wir blicken uns kurz an.

Nun hätte ich es dabei belassen können. Ich hätte aber auch aussteigen können, um zu gucken, was denn da im Blumentopf oder in der Blumenerde liegt. Ob es nicht vielleicht nur ein Kaugummi war. Der Mann war unterdessen verschwunden.
Und was habe ich tatsächlich gemacht? Ich habe meine Parklücke verlassen und habe mit eine neue, eine Straßenecke weiter, gesucht.
Ich gebe zu, dass das eine merkwürdige, irgendwie auch übertriebene Aktion war. Aber in diesem Moment hatte ich tatsächlich ein mulmiges Gefühl.

RT liest

Moritz Riesewieck: Digitale Drecksarbeit – Wie uns Facebook & Co. von dem Bösen befreien

Donnerstag, den 2. November 2017
Tags: ,

Facebook, Instagram, Twitter. Überall werden jeden Tag eine Unzahl an Fotos und Videos hochgeladen. Und das nicht nicht nur lustige Selfies oder Fotos vom Essen. Darunter sind auch verstörende Bilder: harte Gewalt, Sex, Kinderpornos.
Es heißt ja immer, dass man nicht das Gefühl habe, dass Facebook und Co. etwas dagegen tun – aber das ist nicht so. Denn das meiste von diesen schlimmen Fotos bekommen wir gar nicht zu Gesicht. Das liegt nicht an irgendwelchen Computern, sondern an Menschen, die daran arbeiten, dass solches Material entfernt wird.
Aber wer ist das eigentlich? Wer kümmert sich darum? Zum Beispiel Billiglöhner auf den Philippinen.

Der Autor Moritz Riesewieck reiste zu diesen Menschen, die sich Tag für Tag solch einen Psychomüll antun müssen. Stumpfen sie ab? Was macht das mit ihnen? Und dürfen die überhaupt darüber sprechen?
Riesewieck ist es gelungen, mit einigen Leuten darüber zu sprechen. Er schreibt aber auch darüber, wieso so etwas überhaupt gepostet wird, was überhaupt die Sozialen Netzwerke mit uns machen.
Ein manchmal etwas ausschweifiges, aber dennoch sehr interessantes Essay zu einem wichtigen Thema unserer ach so modernen Zeit.

Moritz Riesewieck: Digitale Drecksarbeit – Wie uns Facebook & Co. von dem Bösen befreien
dtv premium, 304 Seiten
7/10

RTZapper

Mr. Robot

Donnerstag, den 2. November 2017
Tags:

MI 01.11.2017 | 20.15 Uhr | Nitro

Na, wenn das nicht die passende Serie zur passenden Zeit ist! Computerfreak Elliot (Rami Malek) arbeitet in einer Sicherheitsfirma. Nachts aber ist er Hacker und übt Selbstjustiz, in dem er Leute beschützt, im Internet mit illegalen Mitteln. Doch recht bald wird ein ganz großes Ding draus.

Zehn Folgen lang sehen wir, welche Macht Hacker haben können – und wie sie im Stande sind, diese Macht zu nutzen. „Mr. Robot“ zeigt auf spannende und oft faszinierende Art, was technisch alles möglich ist. Echte Freaks wird das alles natürlich nicht überraschen. Die Sounds und die Musiken sind mitreißend, die Art, wie das alles erzählt wird, ebenfalls. Auch wenn man zwischendurch vielleicht ein wenig den Überblick verliert – diese Serie ist absolut top!

Fanden allerdings die Nitro-Zuschauer nicht so, dort war die Serie ein Mega-Flop. Nitro zeigte die 1. Staffel im Paket an zwei Abenden und ging damit baden. Allerdings hat “Mr. Robot” auch eine sehr enge Zielgruppe, die der RTL-Ableger vermutlich gar nicht erreicht. Und diese kleine Zielgruppe hat das alles längst auf den Streamingdiensten verfolgt. Da blieb für Nitro nur noch wenig übrig. Schade, aber vorhersehbar. Ob (die allerdings wesentlich schlechtere) Staffel 2 jemals im Free-TV laufen wird, ist fraglich.