RTZapper

Ohnsorg-Theater: Honig im Kopf

SA 07.10.2017 | 21.45 Uhr | NDR

Opa Amandus ist total durcheinander, und irgendwie vergisst er schrecklich viel. Seine Enkelin Tilda kümmert sich um ihn, und schließlich reisen sie sogar bis nach Venedig.
Die Geschichte ist bekannt. Sie heißt “Honig im Kopf”. Der Til-Schweiger-Film war ein riesiger Erfolg im Kino. Aber nicht nur da. 2016 ist der Stoff für die Theaterbühne adaptiert worden. Mit großem Erfolg wurde es auch im Hamburger Ohnsorg-Theater aufgeführt.

Ohnsorg-Theater. Das war mal ein ganz großes Ding im Fernsehen – in einer Zeit, als es noch drei Sender in Deutschland gab. Wenn Heidi Kabel den “Trasch im Treppenhaus” verbreitete, sahen Millionen Menschen zu.
Die Zeiten sind vorbei, aber hin und wieder zeigt der NDR noch neue Aufführungen aus dem berühmten Theater. Allerdings ist es eine Form des Fernsehens, die gerade für junge Leute ungewöhnlich ist: abgefilmtes Theater. Da sehen dann eben nur spärliche Kulissen, die als solche erkennbar sind. Und auch Venedig findet auf der Bühne statt – ohne Außendrehs.
Das hat aber den Vorteil, dass man sich ganz auf die Schauspieler konzentriert. Wie man es eben auch live im Theater macht.

Die Geschichte von “Honig im Kopf” war dieselbe. Und sie war in der Ohnsorg-Version ebenso rührend und packend. Denn aus der Komödie wird auch da zusehens eine Tragödie. Da stört es dann auch nicht, wenn im Hintergrund dann doch nur eine Bühnenwand zu sehen ist statt des echten Venedigs – und kein Til Schweiger und kein Dieter Hallervorden mitspielt.

Einen Kommentar schreiben: