RTelenovela

Gefährlich markiert

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Feuerwehrleute beim Einsatz in Brandenburg auf der Autobahn A2 ums Leben gekommen sind. Weil Lkw-Fahrer unaufmerksam waren. Oder weil Einsatzstellen nicht gut genug abgesichert sind. Seitdem wird darüber gesprochen, wie man solche Einsatzstellen noch besser absichert, ob man Fahrbahnen immer sperren soll.

Am Montagvormittag stockte mir auf der Landesstraße 170 bei Sommerswalde der Atem. Dort ist die Fahrbahnmarkierung erneuert worden. Das ist zwar gut und wichtig, aber wie das geschehen ist, war überaus gefährlich. Die Mitarbeiter der Straßenmeisterei standen mitten auf der Fahrbahn und arbeiteten im fließenden Verkehr – teilweise hinter einer schlecht einsehbaren Kurve.
Irgendwo muss ein rumpeliges Baustellenschild gestanden haben – eine Absenkung des Tempolimits war allerdings nicht vorgesehen. Ein Lkw bretterte von Schwante kommend auf die Baustelle zu, und dass er rechtzeitig abgebremst hat, war schon fast eine Glückssache.

Warum bringen sich die Bauarbeiter dermaßen selbst in Gefahr? Das ist verantwortungslos! Warum gibt es keine vernünftigen Warnschilder? Solche Baustellen müssen besser abgesichert sein!

Einen Kommentar schreiben: