Tagesarchiv für 19. September 2017

RT im Kino

The Circle

Dienstag, den 19. September 2017
Tags:

Mae Holland (Emma Watson) mag ihren Job nicht besonders. Deshalb ist die Freude auch groß, als sie die Chance bekommt, in einem Mega-Unternehmen zu arbeiten: als Online-Bearbeiterin bei “The Circle”. Dabei handelt es sich um einen Konzern, dessen Ziel es ist, alles öffentlich zu machen, was das Leben so hergibt. Die Menschen sollen auf der Internetplattform, in der App, alles preisgeben. Ihr Leben, ihre Jobs, Hobbys, Freunde – alles. Und auch der Konzern macht alles, um es den Mitarbeitern einfach zu machen: Partys auf dem Campus, Übernachtungsmöglichkeiten – dafür aber müssen sich alle dem Circle komplett hingeben. Es geht um die permanente Optimierung.
Eines Tages bringt Firmengründer Eamon Bailey (Tom Hanks) Mae dazu, ihr komplettes Leben online zu führen – man kann immer live dabei sein, bei allem, was sie tut. So soll auch die Politik beeinflusst werden – dem Circle geht es im Grunde um eine Art Weltmacht. Aber Mae beginnt bald zu zweifeln.

“The Circle” ist die Verfilmung des grandiosen Romans von Dave Eggers. Allerdings ist es dem Team um James Ponsoldt nur sehr begrenzt gelungen, die Geschichte auf die Leinwand zu bringen. Klar, der Grusel ist da: die mächtige Internetfirma, in dessen Strudel Mae gerät. Und die Komplettüberwachung, die bald ihre Tücken aufzeigt. Dennoch deutet der Film nur an, was die Geschichte eigentlich erzählt. Ihm fehlt die Atemlosigkeit, die der Social-Media-Stress bei Mae auslöst. Ihm fehlt der Psychoterror, den der Circle ausübt – alles wird nur angedeutet. Damit geht ihm aber eine nicht ganz unwichtige Botschaft verloren – wie wir alle in die Fänge des Internets geraten, wie das bei uns allen immer mehr Stress auslöst. Der Film reißt alles nur an, dadurch wirkt vieles leider sehr abstrakt – wie Science-Fiction. Dabei ist “The Circle” erschreckenderweise keine Science-Fiction. Die Wucht, die die Story hat, kann der Film leider kaum entfalten. Mae wirkt so schablonenhaft.
Hinzu kommt, dass insbesondere die Nachtszenen auf dem Wasser, bei denen Mae in Seenot gerät, unglaubwürdig wirken – im Studio aufgenommen.
Vielleicht sehen Leute, die das Buch kennen, den Film anders. Leser jedoch werden eher enttäuscht sein.

The Circle
USA 2017, Regie: James Ponsoldt
Universum, 110 Minuten, ab 12
6/10

RTZapper

Detlef Soost: Ich bin zu geil für diese Welt

Dienstag, den 19. September 2017
Tags:

MO 18.09.2017 | 15.00 Uhr | RTL II

Der Dailytalk ist zurück!
Wir erinnern uns (zumindest die Älteren): In der ersten 90er-Hälfte stellte sich plötzlich Hans Meister jeden Tag vor sein Publikum. In “Hans Meiser” sind Probleme und auch mal politische Themen besprochen worden.
Weil das so gut lief, kam irgendwann “Ilona Christen” dazu. Und “Bärbel Schäfer”. Drei Talkshows hintereinander. Im Ersten gab es “Fliege”, ProSieben hatte “Arabella” und “Andreas Türck”, bei Sat.1 gab’s “Ricky”, “Kerner”, “Pilawa”, “Franklin” und “Vera am Mittag” – und das sind sicherlich längst noch nicht alle Laberbuden, die die Fernsehwelt damals zu bieten hatte.
Irgendwann verschwanden mehr und mehr Sendungen, die verbliebenen verkamen immer mehr zu Trash- und Krawallformaten. Die Talk verschwanden dann ganz – von kurzzeitigen Versuchen wie “Inka” im ZDF mal abgesehen.

Bis zum Montag. Da begrüßte Detlef Soost seine Zuschauer zu “Detlef Soost”. Wenn es gut läuft, dann wird er nun jeden Nachmittag bei RTL II die Probleme dieser Welt besprechen. Also, eventuell bald.
Am Montag hieß das Thema erst mal “Ich bin zu geil für diese Welt”. Zu Gast waren Damen und Herren, die sich schrecklich geil fanden. Damit sind sie im RTL-II-Nachmittagsprogramm natürlich total richtig.

Zum Beispiel Salvatore (24). Seine erhellenden Aussagen: Ich stehe auf Frauen. Ich bin frauenfixiert. Ich liebe Frauen.
So weit, so lahm. Er bezeichnet sich als das perfekte Gesamtpaket, und er findet alle gut aussehenden Frauen geil – auch wenn im Publikum leider keine sitzt, die er geil findet. Seine letzte Partnerin hat er verlassen, als sie nach einem halben Jahr zu langweilig geworden war.
Oh Gott. Wie haben wir den Dailytalk vermisst. Aber wirklich. Endlich bekommen die Prolls dieser Welt wieder eine Bühne.
Aber immerhin: Salvatores Schwester kam auch noch ins Studio und las ihrem Bruder gleich mal die Leviten. Das war dann fast schon irgendwie lustig. Aber nur fast.

Detlef Soost macht sich als Moderator allerdings erstaunlich gut. Er plaudert mit seinen Gästen, geht zwischendurch ins Publikum, um Meinungen abzufragen, die meist erfreulich unprollig sind und hat sichtlich Spaß.
Ob das alles den Zuschauern von 2017 noch interessiert, ob der Dialytalk wieder auferstanden ist, wird sich an den Quoten der nächsten Tage zeigen.

RTelenovela

Countdown: Glienicker Bürgermeisterwahl-Talk

Dienstag, den 19. September 2017
Tags: , ,

Heute mal wieder Werbung in eigener Sache. Heute, am Dienstag, 19. September 2017, bin ich Co-Moderator beim MAZ-Forum zur Glienicker Bürgermeisterwahl.

Zu Gast sind die vier Kandidaten, die zur Wahl antreten. Das sind Steffi Elsner (parteilos), Ernst-Günter Giessmann (Linke), Uwe Klein (SPD) und Amtsinhaber Hans Günther Oberlack (FDP).
Sie treten am 24. September an.

Das Wahlforum der Märkischen Allgemeinen beginnt um 18.30 Uhr in der Alten Halle, der Eintritt ist natürlich frei!

KeineWochenShow

#37 – Mutti sagt Nein

Dienstag, den 19. September 2017
Tags: , , ,

Martin Schulz hätte gern ein zweites TV-Duell gehabt. Klar, als derjenige, der dem Favoriten hinterrennt, kann man das natürlich fordern. Albern ist das aber trotzdem – und in Ausgabe 37 von “KeineWochenShow” erörtern wir, warum.
Eine Woche vor der Wahl ist alles, was sie betrifft, natürlich vorherrschend. So besprechen wir auch noch mal die Oranienburger Bürgermeisterwahl und präsentieren die Ergebnisse der U-18-Wahl.

Und sonst so? Hoppegarten feierte das Lollapalooza-Festival – in dem Zusammenhang gibt es in der Sendung überraschende Geständnisse. Wir besprechen die grauen Haare von Birgit Schrowange und was eigentlich am Oranienburger Bürgerhaushalt nicht richtig läuft.
Und wenn die nicht Welt nicht mehr verstehst – dann haben wir auch das Richtige für dich!

KeineWochenShow #37 gibt es auf YouTube.