RTZapper

Schlagabtausch – Der TV-Dreikampf von Linken, Grünen und CSU

MO 04.09.2017 | 19.25 Uhr | ZDF

Einen Tag nach dem TV-Duell mit Angela Merkel (CDU) und Martin Schulz (SPD) gaben ARD und ZDF auch den anderen Parteien die Gelegenheit, sich zu äußern. Beim ZDF wurde der Dreikampf ausgerufen, im Ersten gar der Fünfkampf. Beide Kämpfe hatten allerdings eine merkwürdige Gästeliste.

Beim ZDF gab man sich am Montagabend etwas weltfremd und ließ einfach mal FDP und AfD draußen – mit der Ausrede, dass beide Parteien ja momentan nicht im Bundestag seien. So saßen dort nur die Linken, Grünen und die CSU. Letztere Partei, die ja nur in Bayern wählbar ist und mit der CDU (die wiederum nicht in Bayern wählbar ist) die Unionsfraktion im Bundestag bildet, wird von den Sendern überproportional bedient. Immerhin war beim TV-Duell am Sonntag auch die CSU-Kandidatin Angela Merkel, wieso also die CSU auch noch als Einzelpartei auftreten muss, ist nicht erklärbar. Oft werden sogar ein CDU- und ein CSU-Vertreter zu den Sendungen eingeladen. Unfair.

Insofern war insbesondere die ZDF-Sendung mit dem Dreikampf eine völlig unsinnige Angelegenheit. Sie gab einem weiteren Unionsvertreter Rederecht und zwei relativ starken Parteien eben keins. Ein seltsames Konzept und wenig erhellend.

Hits: 84

Einen Kommentar schreiben: