Tagesarchiv für 15. August 2017

RTZapper

Sportschau live: Leichtathletik-WM 2017

Dienstag, den 15. August 2017
Tags: , , , ,

SO 13.08.2017 | 20.15 Uhr | one

Der letzte Tag bei der Leichtathletik-WM in London. Die letzten Medaillen werden vergeben, auch dieser Wettkampftag könnte noch mal spannend werden.
Die ARD ist dran, zu übertragen, aber leider ist Sonntagabend. Und Sonntagabend im Ersten heißt: Tatort.
Nun befindet sich der “Tatort” allerdings noch in der Sommerpause, und es hätte sicherlich nicht so viele Leute gestört, wenn er einmal ganz ausgefallen wäre.
Aber nein: Der ARD war es am Sonntagabend wichtiger, einen zwei Jahre alten rbb-”Tatort” zu senden, statt die Leichtathletik-WM live zu übertragen.

Stattdessen übertrug one einige Wettbewerbe. Aber längst nicht alle. Bei one durften nur die technischen Wettbewerbe gezeigt werden, die Laufevents wurden ausgespart, und der Reporter sagte auch warum: Die gebe es erst in der Zusammenfassung ab 21.45 Uhr im Ersten. Heißt: Selbst in der Live-Übertragung im Minisender one verweist man teilweise auf die Aufzeichnungen gut zwei Stunden später.
Sauber, ARD!
Gut, dass auch Eurosport 1 live übertragen hat. Und zwar auch die Laufwettbewerbe.

RTZapper

Der Wunschbaum – Kinder machen Träume wahr

Dienstag, den 15. August 2017
Tags:

SO 13.08.2017 | 18.55 Uhr | Sat.1

Die Idee ist ganz schön: Kinder können sich was wünschen. Aber nicht für sich, sondern für einen Menschen, der es aus ihrer Sicht verdient hat.
Am Sonntag lief bei Sat.1 die erste Folge von “Der Wunschbaum – Kinder machen Träume wahr”. Und das Erfreulichste daran ist, dass Sat.1 daraus keine langgezogene Abendshow gemacht hat, in der die Emotionen in die Länge gezogen werden.
Zwar wirkt es ein wenig albern, dass Moderator Thore Schölermann mit einem riesigen Truck vor einer Schule auftaucht, um dort einen Baum aufzubauen (hä?), ansonsten ist es aber ein recht intimes Format. Einige Szenen sind offenbar nachgedreht, aber das meiste erscheint gedreht wie geschehen.

Es sind rührende Dinge, die dann geschehen. Ein Mädchen will mit der 90-jährigen Oma einen Berlin-Trip machen. Sie bekommen ihn.
Ein anderes Mädchen wünscht sich für die Mutter einen Urlaub. Denn das Mädchen war krebskrank, und die Mutter hatte sich jahrelang aufopferungsvoll gekümmert. Im Gespräch fängt Thore Schölermann an zu weinen. Das spricht einerseits für ihn, aber andererseits ist vollkommen unnötig, dass man ihn danach erzählen lässt, warum er denn heulen musste – und diese Momente scheinbar auch noch mal nachgedreht hat, weil in diesen Heul-Momenten das Mädchen nie zu sehen ist, sondern nur Thore selbst. Man hätte diesen Moment einfach für sich sprechen lassen können, aber das reicht heutzutage leider nicht.
Die Mutter bekommt ihren Urlaub, aber da gibt es ein Problem: Sie will nicht alleine weg und ist kurz davor, abzulehnen. Verständlich. Warum soll sie auch alleine auf Kreuzfahrt gehen. Da hat man in der Redaktion offenbar nicht richtig mitgedacht, dass Mutterliebe scheinbar doch anders funktioniert. Deshalb war das Happy End – das Mädchen durfte mit – nicht überraschend und der sinnfreie Spannungsaufbau (”Gleich erfahren wir…”) vollkommen unnötig.

“Der Wunschbaum” ist ein nettes Format. Aber eben leider nur nett, und irgendwie fehlt am Ende doch der Grund, warum man auch nächste Woche wieder einschalten sollte.