Tagesarchiv für 9. Juni 2017

RTZapper

Staatsdiener

Freitag, den 9. Juni 2017
Tags:

DO 08.06.2017 | 23.10 Uhr | arte

Am Vormittag standen die Polizeischüler aus Oranienburger mal wieder an einer der städtischen Kreuzungen, um zu üben, wie man den verkehr regelt. Aber natürlich lernen die jungen Leute noch mehr – sehr viel mehr.

Was sie so in der Lehrzeit erleben, das zeigt exemplarisch recht eindrucksvoll die Doku „Staatsdiener“, die am Donnerstagabend erstmals auf arte lief.
Marie Wilke begleitete Studenten an der Polizeihochschule in Sachsen-Anhalt während ihres ersten Studienjahrs und beim Praktikum auf Streife. Die jungen Menschen lernen, sich für Recht und Gerechtigkeit einzusetzen, sie lernen aber auch, dass längst nicht alle Menschen der Meinung sind, dass sie sich immer für das Richtige einsetzen.

Eine spannende, unkommentierte Doku, die zeigt, wie hart der Polizeialltag manchmal sein kann und womit sich Polizisten so beschäftigen müssen, auch, welchen Gegenwind sie heutzutage leider auch bekommen.

Hits: 74

RT liest

Ralf Günther: Die Badende von Moritzburg – Eine Sommernovelle

Freitag, den 9. Juni 2017
Tags:

Hysterische Atemnot sorgt dafür, dass die junge Clara Schimmelpfenninck 1910 ins Lahmann-Sanatorium auf dem Weißen Hirschen in Dresden geschickt wird. Sechs Wochen muss sie dort bleiben, dann schickt sie ihr Arzt zur Kur nach Moritzburg – und will gleich noch mitkommen. Bahnt sich da was an, und will Clara das überhaupt?
Aber Clara erlebt dort ganz andere überraschende Dinge. Sie lernt neue Leute kennen, die picknicken, Wein trinken und malen. Und dabei für damalige Verhältnisse weniger prüde sind als andere Menschen…

Ralf Günther schreibt in seiner Sommernovelle “Die Badende vom Moritzburg” die Geschichte eines Bildes auf, das Max Pechstein einst gemalt hat.
Der Autor beschreibt gleichzeitig ein Sittengemälde der Zeit um 1910, als sich gewisse Dinge eben nicht schicken – und vor allem als Frauen noch Regeln zu befolgen hatten, an die man heute längst nicht mehr denkt.
Die Novelle selbst hat nur gute 90 Seiten, sie liest sich also recht schnell. Stellenweise recht interessant, manchmal ansatzweise amüsant. Mehr aber auch nicht.

Ralf Günther: Die Badende von Moritzburg – Eine Sommernovelle
Kindler, 107 Seiten
6/10

Hits: 317

RTZapper

ARD-Hitnacht: Rügener Sandburg-Desaster

Freitag, den 9. Juni 2017
Tags: , ,

DI 06.06.2017 | 0.05 Uhr (Mi.) | Antenne Brandenburg

Von der “ARD-Hitnacht” erwartet man eigentlich nichts anderes als Hits. Also Musik.
Dennoch gehört die vom SR in Saarbrücken produzierten und fast deutschlandweit ausgestrahlten Radiosendung zu den durchaus hörbaren in der Nacht. Live-Moderation, ein paar Spiele, Nachrichten und Verkehrsinfos. Wenigstens keine Konserven in der Nacht.
Aber eben auch nichts Tiefgründiges.

In der Nacht zum Mittwoch – ich hörte die Sendung auf Antenne Brandenburg vom rbb – aber war die Enttäuschung dann doch groß. Nach 0.30 Uhr kündigte der Moderator an, dass gleich über einen gescheiterten Sandburgen-Bauversuch berichtet werden solle.
Ich hatte davon schon gehört – irgendwo auf Rügen muss es passiert sein.
Und tatsächlich, ein paar Minuten später erzählte der Moderator die Story. Auf Rügen gab es einen Weltrekordversuch mit einer großen Sandburg – die aber zusammenstürzte.

Mehr gab es nicht zu erzählen. Einen Beitrag dazu gab es nicht – nicht mal die Info, wo auf Rügen das geschehen ist, nämlich in Binz, wie ich später las.
Letztlich wurde also nicht sehr viel mehr erzählt als das, was sowieso schon in der Ankündigung berichtet worden ist.
Wie gesagt, ich erwarte nachts in der “ARD-Hitnacht” keine journalistischen Glanzleistungen – aber wenn man schon mal Infos ankündigt, darf es dann doch mehr sein als eine oberflächliche Plauderei.

Hits: 112

RTelenovela

Outdoor-Hochzeitspreview

Freitag, den 9. Juni 2017
Tags:

Eine Hochzeit im Schwetzinger Schlossgarten: Das Naturtheater am Apollotempel bietet dafür eine tolle Kulisse. Man sitzt mit Blick auf den Tempel und schaut der Trauung zu.
An diesem Sonnabendmittag herrscht reges Treiben im Naturtheater. Die Stühle sind schon mit Kissen belegt, am Rand werden schon die Sektgläser vorbereitet, und Musik ist auch schon zu hören.

Ein Problem aber gibt es: der Himmel über dem Schlossgarten. Ein Gewitter droht, schwere Wolken hängen über der Kulisse, und in einer guten halben Stunde soll es losgehen. Während das Hochzeitspaar im Garten unterwegs ist, um erste Fotos machen zu lassen, sind die Organisatoren der Hochzeit noch ein bisschen ratlos. Ziehen sie die Outdoor-Hochzeit durch oder wird das ganze doch noch in eine der Räume im Schloss verlegt?
Noch hält das Wetter, noch geben sich alle zuversichtlich.

Wir sind dort nicht ganz zufällig, denn in vier Wochen sind wir auch wieder dort, Freunde von mir werden heiraten, und wir haben uns schon mal die Location angesehen.
Die Stühle gibt es übrigens ohne Sitzkissen, aber ein junger Mann aus der heutigen Hochzeitsgesellschaft bietet schon mal die Sitzkissen an, die wohl ziemlich teuer gewesen sein sollen.

Wir verlassen unterdessen das Naturtheater, lustwandeln weiter durch den Schlossgarten in Richtung Ausgang – als der Regen einsetzt. Was aus der Hochzeit draußen geworden ist, haben wir leider nicht mehr mitbekommen. Aber sie könnte feuchter ausgefallen sein als geplant.

Hits: 106