Tagesarchiv für 3. Juni 2017

RTelenovela

Prag (5): Und zum Schluss ordentlicher Sex!

Samstag, den 3. Juni 2017
Tags: ,

(4) -> 2.6.2017

Man kann eine Bustour-Stadtrundfahrt machen, wenn man in eine neue Stadt kommt. Man kann sie aber auch am letzten Tag unternehmen. Um zu sehen, was man schon gesehen hat – aber vor allem, was es sonst noch so gibt.
So wurde mir überhaupt erst klar (ich informiere mich vor solchen Urlauben immer herzlich wenig über meine Ziele), dass es nicht nur die Altstadt gibt, sondern auch eine Neustadt, die aber ebenfalls schon sehr alt ist.
Auffällig an der Bustour ist, dass man über Kopfhörer alles erklärt bekommt – und das in mehr als 20 Sprachen.
Die Prager sind auf Touristen aus aller Welt eingestellt, und das nicht nur bei den Stadtrundfahrten.
Wer in Gaststätten geht, bekommt mindestens auch eine englischsprachige Karte, oft auch in Deutsch und in diversen anderen Sprachen. In Berlin brechen wir uns ja oft auch schon einen ab, wenn es um das Englische geht – die Prager zeigen uns, wie man die Internationaliät wirklich lebt.

Prag hat sehr schöne Ecken, und das sind nicht nur die schmalen Gassen der Alt- und Neustadt. An der Moldau gibt es einen schönen Park, und die Aussicht auf die beiden Flussarme ist geradezu romantisch. Auf der Moldau selbst lässt es sich offenbar gut mit Booten fahren, und viele Leute machen das auch. Schiffe in der Schleuse zu beobachten, ist natürlich auch toll.

Und dann gibt es noch das Sex-Maschinen-Museum. Dort kann man sich verschiedene spannende Dinge ansehen. Hilfsmittel für den Sex aus vergangenen und heutigen Zeiten. Wie sich Menschen einst aufgegeilt haben. Zum Beispiel ein Fitness-Fahrrad mit einem Dildo, dort wo man sitzt. Oder eine Kiste, in der eine nackte Frau liegt, und in die Männer durch Gucklöcher reinschauen konnten. Oder Anti-Masturbationsvorrichtungen. Auch Folterinstrumente oder spezielle, sexbetonte Klamotten. Zu guter Letzt noch zwei Pornos aus den 1920er-Jahren. In körnigem Schwarz-Weiß befummelt ein Arzt seine Patientinnen, während dessen Frau es mit einem Bediensteten treibt.
Da ist doch mal ein informatives Museum – natürlich frei ab 18.

Prag ist eine Reise wert. Eventuell keine zweite Reise, aber eine auf jeden Fall!

Hits: 124