Monatsarchiv für Mai 2017

RTZapper

Sportschau live: Empfang des DFB-Pokalsiegers

Mittwoch, den 31. Mai 2017
Tags: , , ,

SO 28.05.2017 | 15.50 Uhr | Das Erste

Das ist doch mal ein spannendes Sonntagnachmittagsprogramm. Das Erste und der WDR übertrugen live, wie Menschen in Dortmund am Straßenrand warteten, um dann irgendwann einer vorbeifahrenden Fußballmannschaft zuzujubeln. Der Empfang des DFB-Pokalsiegers sollte auf dem Plan stehen. Dafür sind extra Teile des Programms freigeräumt worden und die lange erwartete Wiederholung des Christiane-Neubauer-Knallers “Mein verrücktes Jahr in Bangkok” im Ersten musste bedauerlicherweise entfallen.

So standen Reporter Claus Lufen und seine beiden Gäste – darunter der Comedian Johann König, warum auch immer – in Dortmund und warteten. Und zeigten noch mal Ausschnitte vom DFB-Pokal-Finale. Und unkommentierte Jubelbilder aus der Nacht, und ja, wo ist denn die Karawane nun? Angeblich sei sie schon losgefahren, aber leider habe man noch keine Bilder, so dass man erst mal ein paar Twitter-Meldungen vorlesen musste.
Zwischendurch redeten sich Lufen und Co. um den Verstand, immer mit dem Auge auf Dortmunds immer noch leere Fahrbahn.

Als dann doch endlich die Live-Bilder vom BVB-Wagen verfügbar waren, stand ein Reporter mit im Pulk und feierte ein bisschen mit, so von wegen Distanz und so.
Johann König hatte darauf scheinbar wenig Lust, denn plötzlich fiel ihm ein, dass er ja zu Hause auf seine Kinder aufpassen muss und ganz dringend nach Hause will. Der Komiker scheint begriffen zu haben, dass es irgendwie nicht viel zu erzählen gibt. Da fährt man halt doch lieber nach Hause.
Ich konnte’s verstehen.

RT liest

Floortje Zwigtman: Adrian Mayfield – Auf Leben und Tod

Mittwoch, den 31. Mai 2017

(2) -> 27.3.2016

London, 1895. Die Trilogie über Adrian Mayfield findet ihr Ende. Zum dritten Mal schreibt Floortje Zwigtman über den jungen Mann, der sich im Moloch durchschlagen muss. Auf der Suche nach Geld, Anerkennung, und Liebe auch.
Seine große Liebe, Vincent Farley, hat ihn verstoßen. Und dessen Familie gleich mit, Vincents Vater sorgt dafür, dass Adrian ihm nicht nahe kommen kann. Schließlich wird Vincent ja bald eine hübsche Frau heiraten.
Adrian will Rache – hat aber zunächst selbst zu kämpfen. Er ist krank und wird auch noch zusammengeschlagen, und die Gesellschaft zeigt ihm seine hässliche Seite.
Aber gibt es vielleicht doch noch ein Licht am Ende des Tunnels?

Die niederländische Autorin schließt ihre Romanreihe mit eine spannenden Verknüpfung von einem dramatischen Liebesroman, einem Gesellschaftspanorama der damaligen Zeit und historische Fakten aneinander.
Wieder fiebert der Leser mit Adrian mit, der Ausgang der Geschichte bleibt lang im Unklaren, und nicht alles, was der junge Mann macht, kann gut geheißen werden.
Die Geschichte liest sich flüssig, es gibt Stellen, die sind mitreißend, hin und wieder tritt dann aber doch auch eine Langatmigkeit ein. Das Ende nutzt die Autorin dann noch für eine besondere Wendung – für einen furiosen, aber leisen Schluss.

Floortje Zwigtman: Adrian Mayfield – Auf Leben und Tod
Gerstenberg, 635 Seiten
7/10

RTZapper

Sportschau live: Fußball-DFB-Pokal-Finale 2017

Mittwoch, den 31. Mai 2017
Tags: , , ,

SA 27.05.2017 | 19.00 Uhr | Das Erste

Huijuijui, da waren die echten Fußballfans aber so was von böse! Da hat man sie doch am Sonnabendabend doch glatt in der Pinkelpause oder beim Bratwurst-holen mit Live-Musik belästigt.
Vermutlich galten die Pfiffe im Berliner Olympiastadion während des Auftrittes von Helene Fischer beim DFB-Pokal-Finale nicht ihr selbst. Sondern dem Umstand, dass man den Fußball kommerzialisiert. Also, noch mehr als sowieso schon. Während also die Fans mit seinem 100-Euro-Fan-Trikot, dem Fanschal, der Fanmütze (und so weiter), der 4-Euro-Bratwurst und dem 5-Euro-Bier wütend pfeift, weil Frau Fischer angeblich alles kaputt macht.

Für die Medien war das natürlich ein Aufregerthema. Alle berichteten sie über den missglückten Fischer-Gig, in der Hoffnung, damit noch ein paar Empörungs- oder Schadenfreude-Klicks mehr zu bekommen.
Auch die Leute von der “Sportschau” im Ersten ließen den Auftritt verschämt (fast) unkommentiert. “Kommen wir wieder zum Fußball”, heiß es danach nur. Dafür war Helene Fischer dann der erste Gast im “Sportschau-Club”, wo sie dann über ihre Gefühlte sprechen konnte, und das irgendwie ja auch wenig mit Fußball zu tun hatte.

Dabei lag das Problem ganz woanders: Wenn man in Deutschland schon den Super Bowl mit seiner Halbzeitshow nachäffen will, dann soll man es doch bitte richtig machen. Nicht posemuckelig und armselig auf einer Minibühne und mit einer Handvoll Tänzern im Hintergrund. Wenn Show, dann muss sie knallen.
Und dann müssen die ach so tollen Fußballfans nicht über die längst vorhandene Kommerzialisierung des Fußballs heulen. DFB-Pokal-Finale ist einmal im Jahr, und es ist ein Event – warum soll man bei so einem Event nicht auch noch mehr bieten als den bloßen Fußball? Fußball ist Entertainment, und Entertainment kann auch mal neue Wege gehen.

RTelenovela

Prag (2): Das Glockenspiel am Rathaus – überschätzt?

Mittwoch, den 31. Mai 2017
Tags:

(1) -> 30.5.2017

Immer, wenn die volle Stunde naht, wird es voll vor dem Prager Rathaus. Die vielen Touristengruppen werden dann auch gezielt dorthin geführt. Denn dort befindet sich – wie alle sagen – eine der größten Prager Attraktionen: die Prager Rathausuhr, oder auch Aposteluhr genannt. Dabei handelt es sich um eine astronomische Uhr von 1410 – ein echtes Kulturdenkmal.
Immer zwischen 9 und 22 Uhr bimmelt sie nicht nur. Es erscheinen in den beiden Fenstern die Figuren der zwölf Apostel. Außerdem bewegen sich einige Figuren am Rand des Ziffernblattes.
Das ganze dauert eine gute halbe Minute.
Und ist, nun ja, irgendwie… lahm.

Man denkt ja, da passiert wer weiß was Aufregendes. Aber vielleicht darf man von einem 600 Jahre alten Bauwerk auch nicht mehr erwarten, und irgendwie ist es ja auch eine nette Sache. Aber eben nur nett.
Vielleicht hätte ich die Erwartungen einfach nicht so hoch schrauben sollen. Andererseits: Wir haben das Spektakel ein paarmal miterlebt. Und es wurde nicht aufregender. Dennoch ist es spannend, zu sehen, wie sich Stunde für Stunde der Platz füllt und am Ende oft sogar einige Leute applaudieren.

Wer unterdessen durch Prag läuft, wird sie immer wieder sehen: Bettler. Irritierend ist jedoch, wie sie betteln. Auf allen Vieren kauern sie am Straßenrand, den Kopf halten sie demütig nach unten. Vor ihnen steht ein Becher, in den Leute Geld werfen können.
Es ist ein durchaus verstörendes Bild. Es sind Menschen, die nicht einfach nur rumsitzen. Es sieht aus, als wollen sie den Menschen zeigen, dass sie bestraft sind. Und das sind sie ja ganz sicher auch, wenn sie betteln müssen. Aber das Signal, das sie durch ihre Haltung setzen, lässt sich nur schwer ignorieren.
Diese Art des Bettelns habe ich bislang nur in Prag gesehen.

RTZapper

This is us – Das ist Leben

Dienstag, den 30. Mai 2017
Tags:

MI 24.05.2017 | 21.15 Uhr | ProSieben

“This is us” gilt als der nächste großen Serienknaller aus den USA: Zumindest wird uns das auf den Medienseiten im Internet und in den Zeitungen so erzählt. Es geht um Familie, um große Emotionen, um Freuden und Tragik.
Am Mittwochabend lief auf ProSieben die 1. Folge – und floppte ganz böse.
Das muss nicht mal an der Serie selbst liegen. Es liegt an der Fernsehmüdigkeit der Zuschauer und an ProSieben selbst.

Ein Sender, der den ganzen Tag lieblos und unmotiviert seine Sitcoms rauf- und runtersendet. Der ab und zu doch mal Serien startet, dann aber verschiebt und wieder absetzt, wenn’s nicht gut läuft. Wer erwartet da eigentlich noch etwas von einem privaten Free-TV-Sender?
Wenn man dann noch mit Reklame genervt wird, die mitten in einem emotionalen Augenblick startet und die Stimmung ruiniert – um dann danach die komplette letzte Szene noch mal zu zeigen. Wenn dann das natürlich ebenfalls emotionale Ende rüde abgewürgt wird und man im Trailer für die nächste Folge schon sehr serienrelevante Dinge mitbekommt, die die Spannung weiter ruiniert – wer will denn da noch ernsthaft Serien auf ProSieben schauen??
Da müssen sich die Verantwortlichen nicht wundern, dass vielbeachtete Serien auf ihrem Sender eben nicht beachtet werden. Dass die Quoten allgemein rapide sinken. Dass immer mehr Leute auf Streamingdienste ausweichen und ihre Serien werbefrei schauen, wann sie wollen und ohne Angst zu haben, dass mittendrin Schluss ist.

Free-TV-Sender wie ProSieben schaffen sich selbst ab. Das Beispiel “This is us” zeigt das auf sehr schmerzliche Weise.

RT liest

Giulia Enders: Darm mit Charme – Alles über ein unterschätztes Organ

Dienstag, den 30. Mai 2017
Tags: ,

Das muss man Giulia Enders lassen: Sie stieß in eine echte Marktlücke, und der Titel ihres Buches ist inzwischen zu einem geflügelten Wort geworden. Und, auch das schafft nicht jeder: Sie hat eine wirklich Klolektüre geschaffen, die sich damit befasst, was man auf dem Klo eben macht. Dass vorn auf dem Cover die Autorin selbst am größten abgebildet ist, wirkt da allerdings etwas unpassend.
“Darm mit Charme” heißt der Bestseller, in dem es um den Darm geht und um das, was er alles kann und macht.

Die Autorin zeigt, was eine gestörte Darmflora alles auslösen kann – Depressionen, Übergewicht, Allergien, natürlich Durchfall und daraus resultierend schlechte Laune.
Das Kapitel “Wie geht kacken” machte das Buch berühmt, und in der Tat ist es interessant zu lesen, warum man auf dem Klo eine bestimmte Sitzhaltung einnehmen muss, um den Stuhlgang so reibungslos wie möglich er erledigen.
Enders beschreibt, wie der Darm aufgebaut ist, wie er funktioniert und was dazu führen kann, dass er nicht funktioniert.

Das ist spannend. Der zweite Teil des Buches aber wird dann doch sehr wissenschaftlich. Wenn es um Mikroben geht, um Salmonellen, Toxoplasmen – alles Dinge, die dann schon sehr tief in die Materie gehen und für Nicht-Experten ein bisschen langatmig sind und die man schon mal überblättert.
Aber vielleicht ist das auch das Gute – dieses Buch ist in gewisser Hinsicht volkstümlich, aber geht dann auch wirklich in die Tiefe. Aber es kann sein, dass man selten beide Teile mag.

Giulia Enders: Darm mit Charme – Alles über ein unterschätztes Organ
Ullstein, 304 Seiten
6/10

ORA aktuell

Politik beschließt Tempo 30 in Oranienburger City

Dienstag, den 30. Mai 2017
Tags:

In der Oranienburger Innenstadt gilt bald über weite Strecken Tempo 30 – zunächst befristet auf ein Jahr. Das haben die Stadtverordneten am Montagabend mehrheitlich beschlossen. Es handele sich um eine Testphase, heißt es. Es solle getestet werden, ob der Verkehr besser fließt und ob Gefahren abgewendet werden können.

Es handelt sich um die Umsetzung des Verkehrsentwicklungsplanes, der auch die Schaffung einer Stadtbuslinie vorsieht.