Tagesarchiv für 2. Februar 2017

RTZapper

Die Stunde der Populisten – Die AfD greift nach der Macht

Donnerstag, den 2. Februar 2017
Tags: ,

DI 31.01.2017 | 21.00 Uhr | rbb

Die AfD hat ihr Outing gehabt, und ausgerechnet in der von deren Anhängern so benannten “Lügenpresse”. Der rbb berichtete am Dienstagabend über die AfD, über die Leute in der Partei, über ihre Ansichten und Ziele.

Was die angeblichen Alternativen da so locker-flockig ausplauderten, sollte aufhorchen lassen: Der Chef der Jungen Alternativen erzählte davon, dass es eine Zusammenarbeit mit den rechtsextremen Identitären gibt. Und dass man natürlich zu Björn Höcke stehe, und dass man hoffe, bald 51 Prozent aller Wählerstimmen zu haben.
Der Wahlkreis-Kandidat für Berlin-Neukölln spricht davon, dass es sein Ziel sei, die Zahl der Ausländer im Bezirk zu verringern. Rückführungen und so. Er befürchtet gewalttätige Auseinandersetzungen.
Ein AfD-Mann sagt, dass Deutschland auf einen Bürgerkrieg zusteuere.

Nicht nur, dass die AfD einmal mehr ihr rechtes, rechtsextremes, rassistisches Gesicht zeigt. Sich offen gegen Ausländer ausspricht, für die Vertreibung aus bestimmten Gegenden.
Man will die Macht, die absolute. Um dann Deutschland zu säubern. Um zu selektieren. Um die Medien auf eine Linie zu bringen.
Ganz offen erzählt man über seine rassistischen Vorhaben. Das alles lässt sich genau so raushören.
Bürgerkrieg? Ja, die AfD hätte das wohl gern. Wenn es einen Bürgerkrieg gibt, dann ist es auch die AfD, die diesen Bürgerkrieg anzettelt. In dem die Menschen aufgehetzt werden, in dem kaum Fakten, dafür aber gefühlige Angstbotschaften verbreitet werden.
Dass Björn Höcke nach seinen Hetzreden aus der AfD ausgeschlossen wird, ist deshalb genau das: ausgeschlossen. Denn Björn Höcke sagt ja im Grunde das, was in der AfD viele denken. In dem Bericht stellte sich raus: Höcke ist ein Vorbild für seine Leute. Warum sollte Höcke aus Sicht der Blauen also gehen?

Das Erstaunliche an der rbb-Doku “Die Stunde der Populisten” ist, dass die AfD-Leute das alles von sich aus erzählen. Dass sie rausrücken mit ihren Wahrheiten, und der Bericht gar nichts mehr deuten muss.
Aber das Schlimme ist: AfD-Wähler wird das nicht stören. Die wollen ja sowieso nur, dass irgendwer einen Denkzettel bekommt. Könnte ein Bumerang werden. Für uns alle. Wenn wir alle still sitzen bleiben.

Hits: 34