Tagesarchiv für 30. Oktober 2016

RTZapper

Like or Dislike?

Sonntag, den 30. Oktober 2016
Tags: , ,

MI 26.10.2016 | 0.50 Uhr (Do.) | ZDF

Die Amerikaner verstehen ihr eigenes Land nicht mehr. Sie fragen sich, was da eigentlich abgeht und fühlen sich von denen “da oben” nicht vertreten. Und jetzt, im Präsidentschaftswahlkampf: Hillary Clinton? Donald Trump? Eigentlich gehen beide gar nicht, finden viele, die so gefragt werden.

Das ZDF schickte aber nicht einen der üblichen Korrespondenten in den USA herum. Sie schicken den Youtube-Star Dner durch das Land. Der 22-jährige Felix von der Laden reiste von Stadt zu Stadt und traf viele Menschen, um sich über die aktuelle politische Lage zu unterhalten. “Like or Dislike?” hieß die erfreulich spannende und gut gemachte Doku. Sie war jugendlich-locker, eine sogenannte Presenter-Doku, aber nicht so aufdringlich auf Hip gemacht, wie man das ja oft vom guten, alten öffentlich-rechtlichen Fernsehen kennt.

Produziert wurde sie auch und für Funk, dem neuen jungen Angebot von ARD und ZDF. Aber selbst für Funk ist diese Doku ungewöhnlich, denn die Sendedauer von 45 Minuten kommt dort relativ selten vor. Aber wer sie in der App aufruft, wird belohnt. Denn Dner kitzelt aus den Leuten viel heraus. Sie ärgern sich über die soziale Schere, die in den USA immer mehr aufgeht. Er reist nach Detroit, an den Ort des Anschlags auf ein Lokal, das von Schwulen und Lesben stark frequentiert wurde. Dort berichten Augenzeugen von ihrer Angst.

Auf Funk kann man die Doku sehen, wann man will. Im Grunde ist die Hauptzielgruppe sowieso dort (wenn die denn Funk kennt). Auch bei zdf info hat die Doku mindestens einen besseren Sendeplatz, nämlich am 3. November um 21 Uhr.
Warum das ZDF aber diese Doku mitten in der Nacht versendet, ist unverständlich und schade. Um 0.50 Uhr schaut kaum ein Jugendlicher zu. Eigentlich schaut um 0.50 Uhr überhaupt kaum noch jemand zu.

Für den Film ein Like. Für den ZDF-Sendeplatz ein Dislike.

Hits: 23

RTelenovela

Martini und das Losglück

Sonntag, den 30. Oktober 2016
Tags:

Mit dem Martinimarkt in Neuruppin beginnt so langsam der Jahresendcountdown 2016. Endlich wieder eine weiße Schokobanane! Endlich wieder Riesenrad auf dem Schulplatz.

Wer das alles in vollen Zügen genießen will, also Essen und Trinken, aber auch wer die vielen Fahrschäfte nutzen will, der kann ordentlich Geld dalassen auf so einer Kirmes. Die Fahrt auf dem Riesenrad kostet 4 Euro. Das ist okay. Aber selbst wer auf Büchsen werfen will, zahlt gerne mal 3 Euro.

Ein besonders großes Geschäft ist wohl der Lose-Verkauf. Wer zehn Lose möchte, zahlt 5 Euro. Nicht wenig Geld. Wer haben das diesmal gemacht, wobei ich betonen möchte, dass das nicht auf meine Initiative geschah. Am Ende hatten wir 310 Punkte. Das klingt viel. Ist es aber nicht. Immerhin zwei Schlüsselanhänger gab es und einen Flummi. Für 5 Euro ist das jetzt nicht so doll.
Aber Lose sind eben Glückssache, und irgendwer muss ja das Geschäft bei der Sache machen.
Oder das Entenangeln. Für 3 Euro konnten wir zehn Enten angeln, dafür gab es Punkte. Für ein Minion-Plüschtier brauchte man allerdings 1800. Für 3 Euro nicht wirklich zu schaffen. Für 6 Euro eventuell. Aber was kostet so ein Plüschtier eigentlich? So teuer sind die Dinger ja auch nicht. Für uns sprang nur Tinnef raus.
Und die Erkenntnis, dass man’s eventuell sein lassen sollte.

Hits: 25