RTelenovela

Feuer im Kiez

Es war eine merkwürdige Mischung aus einem Knall und einem Zischen.
Wenn es nachts im Wohngebiet ganz ruhig ist, nimmt man jedes Geräusch wahr. So auch in der Nacht zu Freitag.
Zu sehen war aber zunächst nichts, als ich aus dem Fenster schaute und mich umblickte. Wieder im Bett war aber doch irgendwas, draußen herrschte Unruhe. Für 2.40 Uhr ziemlich ungewöhnlich. Und tatsächlich: Blaulicht – und Feuer!

Im Wohngebiet in der Oranienburger Mittelstraße waren Flammen zu sehen. Ein Auto brannte so heftig, dass die umstehenden Wagen in Mitleidenschaft gezogen worden sind.

Autos entzünden sich eher selten von selbst – und wie später rauskam, fand die Polizei Brandbeschleuniger. Das macht mich wütend. Wer macht so was? Hinzu kommt: Als Anwohner und Autobesitzer ist man vollkommen ratlos, denn was kann man denn schon dagegen tun? So schnell kann niemand sein, um in solchen Fällen noch was retten zu können – oder gar um es zu verhindern. Die völlige Ohnmacht.

Hits: 28

Einen Kommentar schreiben: