RTZapper

Sport: Scholl kritisiert deutsche Fußballtrainer

SO 03.07.2016 | 22.50 Uhr | INFOradio

Es hat ja ein bisschen was von Majestätsbeleidigung. Da wagt es sich ARD-Fußballexperte Mehmet Scholl am Sonnabendabend doch glatt, die Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft anzugreifen.
Und dabei dachten wir doch alle, alles sei tuttipaletti – jetzt, wo wir ja im Halbfinale stehen, nachdem wir gegen Italien gewonnen haben. Ein großes Spiel sei es gewesen. Wir müssen da am Sonnabend ein anderes gesehen haben. Denn ja, okay, das Spiel war wirklich eher nicht so doll, und erst im Elfmeter-Schießen hat es geklappt. Gutes Spiel? Nur weil wir am Ende gejubelt haben? Gebrubbelt haben viele nach diesem Spiel, aber Scholl hat eben laut gebrubbelt.

Im INFOradio des rbb war das am Sonntagabend in der Sport-Sendung auch gleich ein großes Thema. Denn die Angegriffenen fanden das gar nicht lustig, dass man so kritisiert hat.
Ja, Scholl war nicht zimperlich. Trainerberater Siegenthaler möge morgens liegen bleiben, sagte Scholl. Und dass Löw falsch geplant habe.
“Das war unmöglich, wie Mehmet das dargestellt hat”, sagte Teammanager Oliver Bierhoff danach, und Scholl habe den ganzen Trainerstab angegriffen.
Ja, das hat Scholl, und warum denn auch nicht? Es kann doch nicht so schlecht sein, dass ein Mann wie Mehmet Scholl eben nicht so erfolgsbesoffen war und alles ganz toll, toll, toll fand. Aber vermutlich konnten die Trainer damit nicht besonders gut umgehen.

Andererseits: Wenigstens ist mal irgendwas passiert im EM-Einerlei.

Hits: 73

Einen Kommentar schreiben: