Tagesarchiv für 21. Juni 2016

RTZapper

live ran – UEFA EURO 2016: Rumänien – Albanien

Dienstag, den 21. Juni 2016
Tags: , , , ,

SO 19.06.2016 | 19.30 Uhr | Sat.1

Als es hieß, Sat.1 steigt in die Fußball-EM-Live-Berichterstattung ein, war ich ziemlich verwundert. Immerhin bleiben ja nur die zeitgleichen Spiele übrig, die ARD und ZDF am letzten Vorrunden-Spieltag nicht übertragen. Da muss man sich schon ernsthaft fragen, was sich Sat.1 davon bloß erhofft hat.
Immerhin liefen diese Parallelspiele bislang immer auf einsfestival oder zdf info – mit verständlicherweise überschaubaren Quoten.

Am Sonntagabend zeigte das ZDF die Partie zwischen der Schweiz und Frankreich – für Sat.1 blieb zeitgleich das Knallerspiel zwischen Rumänien und Albanien übrig. Ein Leckerbissen. In Rumänien. Und Albanien.
Sat.1 erlebte ein Quotendesaster mit Ansage. Die erste Halbzeit verfolgten nicht mal eine Million Zuschauer. Und das ganz Bittere: Sogar Sat.1 Gold hatte mit einer “Bitte melde dich”-Wiederholung zu dieser Zeit eine höhere Quote. Immerhin sahen zur zweiten Halbzeit etwa 1,4 Millionen Leute das Spiel bei Sat.1 – während es im ZDF mehr als 11 Millionen waren.

Die Rundum-Berichterstattung mit Frank Buschmann im Europapark Rust ist recht unterhaltsam, man gibt sich Mühe bei Sat.1. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass quotenmäßig wenig bis nichts zu holen ist. Die Topspiele laufen bei ARD und ZDF – was übrig bleibt, ist dann auch von eher geringem Interesse. Warum sich Sat.1 das antut, ist mir völlig unklar. Wie wird das erst, wenn am Dienstag das Deutschland-Spiel läuft? Wer schaut denn da parallel oder stattdessen bei Sat.1 Polen gegen Ukraine? vermutlich wird da dann jeder Zuschauer persönlich begrüßt – während die Sat.1-Leute auch alle Das Erste schauen.

Hits: 4

RTelenovela

Schlechter Empfang

Dienstag, den 21. Juni 2016
Tags: , , ,

Falls die junge Verkäuferin bei Burger King in Vehlefanz dich bittet, mit ihr mal kurz rauszugehen, dann ist das nicht zwingend eine Anmache. Das ist das eher schlechter Empfang. Wer nämlich beim Bulettenkönig mit der Bankkarte bezahlen will, wird zum Problem. Denn das Kartenlesegerät hat im Laden keinen Empfang. Erst vor dem Laden wieder. Eventuell. Könnte jedenfalls länger dauern.
Montagnachmittag musste die Verkäuferin mit einem Familienvater mehrmals rauslaufen und auf guten Empfang hoffen. Später gesellte sich noch der Chef dazu – und dann standen sie gemeinsam draußen und starrten auf das Gerät. Der Vorgang dauerte mehrere Minuten.

Es ist nicht das einzige Funkloch in der Region. Wer mal in Sommerswalde war, wird wissen, wovon ich rede. Kein Handyempfang, an das mobile Internet ist nicht mal im Ansatz zu denken. Kein Wunder, dass sie sich im Forsthaus erst mal fix W-Lan angeschafft haben.
Auf dem Gelände der Kliniken in Sommerfeld kann man das Handy ebenfalls getrost wegstecken. Was natürlich auch mal ganz entspannend ist.

In Vehlefanz habe ich es übrigens vorgezogen, bar zu zahlen. Schließlich hatte ich Hunger und nicht Lust, minutenlang auf ein Funksignal zu warten…

Hits: 6