Tagesarchiv für 14. Juni 2016

aRTikel

Vom Pflug bis zum Kaffeefilter

Dienstag, den 14. Juni 2016
Tags: , ,

Im neuen Oberkrämer-Museum in Bärenklau geht es um das Leben auf dem Land

MAZ Oberhavel, 14.6.2016

Bärenklau.
Stolz zeigt Rotraud Bräsicke den Kaffeefilter aus Porzellan. Den hat sie irgendwann in den 80ern von einer Erbtante übernommen, sagt sie. Jetzt steht das gute Stück im neuen Oberkrämer-Museum – in der kleinen Abteilung zum Thema „Küche früher“. In einem anderen Regal liegt eine kleine, sehr alte Brille, ebenfalls aus dem Fundus von Rotraud Bräsicke. „Die habe ich 1995 geschenkt bekommen“, erzählt sie. „Von einer Frau, die war schon über 85, sie hatte es schon von ihrer Mutter.“ Oder der von innen beleuchtete Stopfpilz – auch von ihr.

All das und noch viel mehr befindet sich im den Räumen im alten Feuerwehrdepot auf dem Remontehof in Bärenklau. Die Heimatvereine Vehlefanz und Bärenklau haben sich zusammengetan und die neue Schau auf die Beine gestellt. „Es sollte eine Ausstellung sein, mit der sich jeder identifizieren kann“, sagt Ulrike Rack. Sie gehört zu den Hauptorganisatoren der Ausstellung. „Es galt einen roten Faden zu finden.“ Es gehe um das Leben auf dem Land. „Jeder kann hier das Leben der Einwohner im Wandel der Zeit erkunden.“
So können sich Besucher in einem Mini-Klassenzimmer umsehen. Immerhin gab es früher in Bärenklau auch eine Schule. Auf der anderen Seite des Raumes dreht sich alles um die Landwirtschaft. Zu sehen ist dort zum Beispiel ein 250 Jahre alter Pflug. „Erst haben ihn Menschen gezogen, dann Kühe, später Ochsen“, erzählt Helmut Schönberg vom Vehlefanzer Heimatverein. Eine alte Egge, ein Kerbholz und vieles mehr gibt es in der Landwirtschaftsecke zu sehen.
Im Erdgeschoss können sich die Besucher außerdem in der Feuerwehrhistorie umsehen – da hat beispielsweise die Marwitzer Wehr kräftig geholfen.

Ursprünglich war ein etwas anderes Konzept geplant. „Eigentlich sollte jedes Jahr ein anderer Ortsteil im Mittelpunkt stehen“, sagt die Diplom-Museologin Ulrike Rack. Nach Bärenklau sei aber keine weitere Ausstellung in dieser Hinsicht zustande gekommen. „Deshalb reifte der Gedanke, wie wir als Oberkrämer zusammenwachsen können.“ Das Ergebnis ist nun zu sehen. „Wir haben aus jedem Ortsteil etwas, wenn auch in unterschiedlicher Gewichtung.“
Ulrike Rack hofft, dass sich insbesondere die Kinder der Vehlefanzer Nashorn-Grundschule für das Oberkrämer-Museum begeistern können. Die Schau soll vor allem immer dann geöffnet sein, wenn Feste stattfinden. So kamen zur Landpartie am Wochenende diverse Leute auch ins Depot. Wer sich die Ausstellung ansehen möchte, kann sich beim Heimatverein Bärenklau melden.

Kontakt: Ulrich Rack vom Heimatverein ist unter 03304/25 19 15 erreichbar.

Hits: 24

RT im Kino

Nichts passiert

Dienstag, den 14. Juni 2016

Manche Menschen und ihr Handeln kann man einfach nicht nachvollziehen.
Wie das von Thomas (Devid Striesow). Er reist mit Frau und Tochter in den Skiurlaub in die Schweizer Alpen. Mit dabei ist auch ist auch Sarah (Annina Walt), die Tochter seines Chefs.
Doch es kommt zu einem Zwischenfall. Sarah sagt, sie sei in einer Disco von einem der Dorfjungen vergewaltigt worden. Sie vertraut sich Thomas an, und Thomas versucht ihr zu helfen. Gleichzeitig verstrickt er sich durch diese Geschichte aber in Lügen und Verschwiegenheit, denn er spricht auch nicht mit seiner Frau darüber.
So nimmt diese Geschichte einige unangenehme Wendungen. Und Thomas tut so, als sei “Nichts passiert”.

Micha Lewinsky erzählt die Geschichte eines Mannes, der es irgendwie allen recht machen will – sich dadurch aber immer mehr ins Unglück reinreitet. Mit seiner Frau läuft es eh nicht mehr so gut, dass er die ganzen Geschehnisse vor ihr geheim hält, sich so verdächtig macht und in einen Fiesen Strudel gerät – das ist nicht immer leicht nachzuvollziehen. Es bleibt völlig unklar, warum er sich so in den Mist reitet, warum er in die Lügenspirale gerät.
Das macht es schwierig, sich mit irgendwem in diesem Film zu identifizieren. Mal abgesehen davon, dass der Film – passend zum Titel – recht ruhig inszeniert ist. Ein Plus ist sein Hauptdarsteller. Dieser Thomas ist zwar ein undurchsichtiger Typ, Devid Striesow spielt ihn aber gut.

Nichts passiert
Schweiz 2015, Regie: Micha Lewinsky
Movienet, 88 Minuten, ab 12
6/10

Hits: 22

RTZapper

Peter Hahne: Alles für die Alten – Kommen die Jungen zu kurz?

Dienstag, den 14. Juni 2016
Tags: ,

SO 12.06.2016 | 1.20 Uhr (Mo.) | ZDF

Kurz vor zwei, mitten in der Nacht zum Montag im ZDF: Peter Hahne diskutiert mit seinen Gästen über den Generationenkonflikt. Darüber, was denn mal aus der Rente wird. Und ob die Alten vielleicht egoistisch sind.
Die eigentliche Frage ist aber: Wer sieht sich so was gezielt an, nachts um 1.20 Uhr?

Das ZDF scheint Peter Hahne einfach nicht loszuwerden. Immer noch steht er grinsend am Beginn der Sendung im Studio rum und fragt die Zuschauer: “Geht Ihnen das auch so…?” Und vielleicht will er ja sagen: “Geht es Ihnen auch so, dass Sie nachts nicht schlafen können, um meine verschnarchte Sendung sehen zu können? Aber das ZDF wird mich nicht los!”
Ja, so scheint es. Das ZDF kann sich noch so viele Programmreformen ausdenken – Hahne sendet weiter. Angefangen hat er am Mittag gegen 13 Uhr, dann wurde die Sendung wegen akuter Quotenschwäche auf 10.15 Uhr vorgezogen und wegen immer noch großer Quotenschwäche in die Nacht abgeschoben. Immerhin läuft die Premiere von “Peter Hahne” mit Peter Hahne nun aber sonnabends um 19.30 Uhr auf phoenix.

Aber Hahne scheint einen Vertrag auf Lebenszeit zu haben – unkündbar? Vermutlich würde er auch grinsend die Leute befragen (“Geht es Ihnen auch so? Senile Bettflucht?”), wenn es 3 Uhr nachts wäre.

Hits: 22