RTZapper

Bares für Rares: Der 500er!

FR 20.05.2016 | 15.05 Uhr | ZDF

Deutschland ist in Aufruhr. Na ja, zumindest ein kleiner Teil davon: Der kleine Teil kämpft gegen die Abschaffung des Bargeldes. Das wird zwar gar nicht abgeschafft, sondern nur der 500-Euro-Schein, aber sie fühlen sich trotzdem in der Freiheit eingeschränkt, weil sie statt mit 500ern nun mit mehreren 200ern bezahlen müssen. Schlimm.
Ich hatte – das kann ich an dieser Stelle zugeben – in meinem ganzen Leben noch keinen 500-Euro-Schein in der Hand. Ich habe mich auch immer gefragt, wo man denn damit bezahlt.
Nun weiß ich es: im ZDF. Bei “Bares für Rares”.

In der täglichen Trödelshow verkaufen Leute ihren Kram an Händler. Am Freitag verhökerte eine Frau ein Brillantcollier – und hoffte auch ein kleines Sümmchen. Sie wurde nicht enttäuscht. Am Ende erhielt sie dafür 1050 Euro. Und der Händler, der das Teil gekauft hat, bezahlte es mit zwei 500ern und einem Fuffi.
Da ist er also, der 500er. Das gute Stück.
Sieht natürlich cool aus, wenn mit so großen Scheinen bezahlt wird. Aber eigentlich sieht es auch cool aus, mit fünf 200ern bezahlt zu werden. Zu einer Konzeptänderung von “Bares für Rares” würde die Abschaffung des Scheinchens jedenfalls nicht führen.

Hits: 33

6 Kommentare zu “Bares für Rares: Der 500er!”

  1. realkontrol.com

    In einer nahen Zukunft ohne Bargeld würde eine solche Sendung zur Farce. Der Händler würde seine Bankkarte zücken, den Betrag in ein Gerät eingeben und bestätigen. Wie armsehnlich wäre das!? Ich hoffe es kommt wieder eine Zeit in der mit Gold bezahlt wird. Gold ist nicht beliebig vermehrbar. Somit wäre dem Irrsinn der Erschaffung von Phantastillionen aus dem Nichts ein Ende gesetzt.

  2. RT

    Farce? Nö, nicht wirklich. Die Geldübergabe ist ja nur ein Bruchteil der Sendung. Mal abgesehen davon, dass eine Abschaffung des Bargeldes eh noch nicht ansteht – ob die dann mit Bankkarte zahlen oder nicht, ist nict wirklich relevant für die Sendung.

  3. ThomasS

    Zumindest müsste die Sendung dann umbenannt werden in “Bankkarte für Rares”. Da macht das Hinbättern von Geldscheinen aber doch deutlich mehr her. Auch wenn es sich im Grunde genommen nur um bedrucktes Papier handelt.

    Man muss kein Börsianer sein, um zu wissen, dass Papier, das heute noch was wert war, schon morgen ur noch dazu dienen kann, sich den Hintern abzuwischen. Aber hat man schon jemals davon gehört, dass sich jemand mit Gold den Hintern abgewischt hat … ?

  4. ThomasS

    Versuch mal, deinen Bankberater auf Gold anzusprechen. Jede Wette: Entweder simuliert der sofort eindrucksvoll alle Anzeichen eines psycho-physischen Zusammenbruchs oder er versucht dir irgendwelche Papiere aufzuschwatzen, die angeblich irgendwie was mit Gold zu tun haben. Logisch: Würde jedermann in stabile Ressourcen investieren, würde das Bankgeschäft als solches zusammen brechen und der Bankberater würde selbst seinen Job aufs Spiel setzten.

  5. RT

    Karte für Rares 😀

  6. ThomasS

    Hoffentlich nicht!

Einen Kommentar schreiben: