Tagesarchiv für 8. April 2016

RTZapper

Rach sucht: Deutschlands Lieblingsrestaurant

Freitag, den 8. April 2016
Tags:

MI 06.04.2016 | 2.25 Uhr (Do.) | RTL

Bitte, RTL! Habt doch Erbarmen! Lieber Christian Rach, was hat man Ihnen in den Tee geschüttet? Für sein neues Format gibt sich Rach als schleimiger Sänger und trällert im Vorspann von seinem Lieblingsrestaurant.
Wer zu diesem Zeitpunkt noch nicht traumatisiert umgeschaltet hat, darf dem Rach dann fast eine Stunde lang beim Futtern zugucken.

“Rach sucht: Deutschlands Lieblingsrestaurant” läuft jetzt immer montagabends (und in der Wiederholung in der Nacht zum Donnerstag) bei RTL.
Doch das Format wirkt seltsam beliebig. Während Christian Rach früher in einem Lokal für Ordnung sorgt, hastet er nun von Restaurant zu Restaurant. Welches ist das Beste – das ist die Frage.

10061 Lokale sollen sich beworben haben, nur 100 kamen in die engere Auswahl. Warum gerade die 100 und wonach das ausgesucht worden ist, wurde leider nicht verraten. Auch nicht, warum unter den 100 in der engeren Auswahl Häuser dabei waren, die Rach dann als nicht geeignet bewertete.

Zum Beispiel besuchte er das “Hexenhäuschen” in Lengerich. Bekannt geworden ist es 2009 durch die “Hollo Bollo”, einem Lasagne-Pamps, über das sich der Restauranttester köstlich amüsierte. Nun war er wieder dort, um festzustellen, dass es den Pamps immer noch gibt und dass die Kneipe eher nicht “Deutschlands Lieblingsrestaurant” wird. Warum kam es dann aber unter die 100 aus 10061?
Rach futterte bei einem Italiener, fix noch bei einem Griechen und ließ sich in einem Thailokal vor dem Hauptgang massieren.
Alles hopp-hopp, oberflächlich und beliebig.

Irgendwie macht es immer noch Spaß, Rach zuzuschauen, aber dieses Format ist bislang ziemlich mau – es ist eine einzige Reizüberflutung.

Hits: 23

RTelenovela

Halteverbot? Mir wurscht!

Freitag, den 8. April 2016
Tags: ,

Es ist ja auch einfach zu verlockend und gemütlich. Schön am Straßenrand neben der Bäckerei in Schwante parken, sechs bis sieben schnelle Schritte, und schon ist man im Laden.
Dass da aber seit Monaten Halteverbotsschilder stehen – das übersehen jeden Tag dutzende Autofahrer. Absichtlich? Unabsichtlich? Macht der Gewohnheit? Absolute Rücksichtslosigkeit? Oder doch wirklich nur schlichte Faulheit?

Die schmale Straße dient momentan als provisorische Durchfahrtsstrecke für alle, die in Richtung Groß-Ziethen wollen oder von dort kommen. Deshalb kann es dort schon mal ziemlich eng werden. Und seitdem der Verkehr an der Großbaustelle im Ortskern von Schwante wieder durch Ampeln geregelt wird, wird es oft auch in der schmalen Straße vor dem Bäcker nochmals enger durch die dort ebenfalls oft wartenden Autos.

Dabei gibt es dort nicht mal ansatzweise eine Parkplatznot. Die eigentliche Fläche für die Autos befindet sich nur wenige Meter entfernt, aber das scheint für einige schon zu viel zu sein. Vielleicht gibt es ja in Schwante stattdessen bald den ersten Drive-in-Schalter bei der Bäckerei, dann muss nicht mal mehr jemand aus dem Auto steigen, und das Brot kann quasi im Vorbeifahren schnell gekauft werden.

Hits: 21