RTelenovela

Feuer vs. Fußball

Rund um das große Osterfeuer in Schmachtenhagen standen dichte Menschentrauben. Kein Wunder: Während am Tage fantastisches Wetter mit Sonnenschein herrschte, wurde es mit der Dunkelheit wieder empfindlich kühl.
Aber gegen halb neun wurde es plötzlich leer, die Reihen lichteten sich. Das lag nicht zwingend an der schlagerlastigen Musikbeschallung von Helene Fischer bis Christina Bach. Sondern an einem Ereignis in Berlin.

Deutschland – England. Der Fußball-Länderspiel-Klassiker ausgerechnet am Ostersonnabend. Es ist um 20.45 Uhr im Olympiastadion angepfiffen worden, und zu diesem Zeitpunkt saßen die meisten Menschen wohl schon vor dem Fernseher und standen nicht mehr am Osterfeuer.
Wir hatten plötzlich viel Platz am Osterfeuer. Die Feuerwehrmänner mussten ebenfalls ausharren, schließlich war die Veranstaltung bis 22 Uhr angesetzt. So blieb ihnen nur der Blick auf die Kicker-App auf dem Smartphone.

Das Duell Feuer vs. Fußball hat der Fußball jedenfalls eindeutig gewonnen. Vermutlich war es bei allen Osterfeuer-Events nach halb neun so leer. Wenn doch wenigstens die deutschen Fußballer gewonenn hätten…

Einen Kommentar schreiben: