Tagesarchiv für 19. März 2016

RTZapper

Markus Lanz: Guido Westerwelle

Samstag, den 19. März 2016
Tags: ,

FR 18.03.2016 | 0.50 Uhr (Sa.) | ZDF

Nun auch er. Nun hat auch Guido Westerwelle den Kampf gegen den verdammten Krebs verloren. Mit 54.

Am 12. November 2015 saß er bei Markus Lanz und erzählte über seine Krankheit, über seinen Leidenweg. Über den ganzen Mist, den der Blutkrebs mitbringt. Und er strahlte so viel Mut, so großen Lebenswillen aus, dass man sich gar nicht vorstellen konnte, dass es schon bald vorbei sein könnte.
Das ZDF zeigte die Sendung am späten Freitagabend noch einmal.
Das war im November schon berührend – und nun noch viel mehr.

Sicher, kein Politiker ist unumstritten. Auch über Guido Westerwelle ist immer diskutiert worden. Seine 18-Prozent-Kanzlerkandidat-Kampagne war mitunter lächerlich, aber sorgte eben für Gesprächsstoff. Seine Reden als Oppositionsführer nach 2005 waren oft bissig – da war noch Leben in der Bundestagsbude. 2009 schaffte er es in die Regierung, er war Außenminister. Auch er machte grobe Fehler, die große FDP-Krise beendete seine politische Karriere. Vorerst, dachten wir alle.
Man kann über Parteien sagen, was man will, man kann sie mögen, man kann sie nicht mögen, vielleicht sogar hassen. Aber Westerwelle hat gefehlt in der politischen Diskussion. Und nun fehlt er für immer.

Als er im Juni 2014 bei Lanz saß, wusste er noch nicht, dass er schwerkrank, die Diagnose kam 13 Tage danach. Als er im November 2015 bei Lanz saß, da wusste er: Er ist noch nicht über den Berg. Er hat ihn nicht erklimmen und überwinden können.

Hits: 10

RTZapper

Der Teufelsgeiger

Samstag, den 19. März 2016
Tags: ,

FR 18.03.2016 | 20.15 Uhr | arte

David Garrett mit nacktem Oberkörper im Bett liegend. Und dann guckt er immer so. Mit so einem Augenaufschlag. Ein bisschen zweifelnd und so. Leicht bockig.
Da geht doch ein Ruck durch das Fan-Herz.

Dachten sich jedenfalls die Menschen, die es für eine supi Idee hielten, dem Star-Geiger David Garrett die Hauptrolle in dem Spielfilm “Der Teufelgeiger” zu geben.
Das Kalkül: Der Musiker begeistert viele Menschen, und die werden alle, alle ins Kino rennen, um den Geiger beim geigen – und schmachten – und im Bett rumliegen – zuzusehen. Hat nicht funktioniert. Der Film war ein Flop.

Am Freitag lief “Der Teufelsgeiger” auf arte.
Garrett spielt Niccolò Paganini, der erst mal beim Publikum unbeliebt ist. Da trifft er auf einen Mann, der ihn berühmt machen will – zu einem hohen Preis.
Welcher, ist wurscht. Der ganze Film ist wurscht. Garrett spielt hölzern, es scheint, dass er sogar synchronisiert worden ist, da hat wohl die bettlägerige Schmusigkeit nicht ausgereicht. Hölzerne, mitunter alberne Dialoge sind noch hölzerner rübergebracht worden. Die Geschichte ist lahm, und mit der Zeit wird der Impuls, wegzuschalten schlicht übermächtig.

Hits: 8

RTelenovela

Zwei Damen spielen Kindergarten

Samstag, den 19. März 2016
Tags: ,

Eigentlich waren zum Saisonstart am Holzbackofen in Schwante keine Aufführungen von Kindergarten-Gruppen geplant.
Aber entweder ist die örtliche Kita spontan umgezogen – oder es muss eine Sonderaufführung gewesen sein, die sich am Freitagvormittag direkt in der Warteschlange vor dem Holzbackofen abgespielt hat.

Dort zickten sich minutenlang und lautstark zwei Damen an. Warum und wieso wussten sie wohl selbst nicht genau.
Jedenfalls beschwerte sich die eine laut über die andere. Oder besser: Sie sprach über die andere Frau, als sei die gar nicht da, obwohl sie ja direkt vor ihr stand. Nach dem Motto: „Leute gibt’s, die haben einfach keine Erziehung.“
Woraufhin die andere Frau zurückzickte – so von wegen schlechte Erziehung und keine Geduld in der Schlange.
Frau Nummer eins wiederum schüttelte den Kopf und machte eine Handbewegung, die etwas über den Geisteszustand von Frau Nimmer zwei aussagen sollte.

Ich sag’s ja: Kindergarten: Wobei die Kleinen in Schwante bestimmt besser erzogen sind als diese beiden Damen.

Hits: 9