Tagesarchiv für 14. März 2016

RTZapper

Wahl 16: Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt

Montag, den 14. März 2016
Tags: ,

SO 13.03.2016 | 17.30 Uhr | Das Erste

Tja, liebe Politiker, war kein so schöner Wahltag, oder? AfD in Sachsen-Anstalt 24 Prozent. Da kann einem schon mal ganz übel werden, und die Frage wird erlaubt sein, wann denn endlich die Grenzen nach Sachsen-Anhalt geschlossen werden – und wann die entsprechende Fluchtwelle einsetzt.

Es ist erstaunlich, dass die meisten Politiker diese Situation aber immer noch schönreden wollen. Am Sonntagabend kamen sie in der “Wahl 16”-Sendung im Ersten immer wieder zu Wort. Und immer wieder bekamen sie mehr oder weniger kritische Fragen, die sie dann gern mal einfach nicht beantworteten.

Wahlschlappe für die CDU in Baden-Württemberg? Ach was, erst mal vielen Dank an die vielen Wahlhelfer, die einen tollen Job gemacht hätten. Und dass man ja das Wahlziel erreicht habe, Rot-Grün abzuwählen. Laber-Rhabarber.
Ein scheiß Abend für die SPD in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt? Ach was, ist doch ein hervorragender Abend – also in Rheinland-Pfalz, da läuft es doch dufte. und in BaWü, da wollten sie halt alle den Kretschmann. Bla bla.
AfD-Katastrophe? Ach was, die FDP ist doch immerhin in drei, äh, zwei Landtagen vertreten. Das ist doch toll!
Die Grünen am Abnippeln? Ach was, in BaWü lief es doch hervorragend, da muss man doch nicht drüber reden, dass es in den anderen beiden Ländern nur knapp für den Einzug ins Parlament reichte.

Dass sich immer mehr Menschen über die leeren Politiker-Worthülsen ärgern, sollte niemanden wundern. Dass sie den Stuss trotzdem munter absondern, aber schon.

RTZapper

Endlich Rosenmontag! – Der große Karnevalsumzug aus Düsseldorf

Montag, den 14. März 2016
Tags: ,

SO 13.03.2016 | 10.30 Uhr | WDR

Nein, nein, euer Kalender geht nicht nach. Es war kein Rosenmontag. Es war nicht mal Montag. Aber weil im Februar der Umzug nicht nur in Mainz, sondern auch in Düsseldorf ausgefallen ist. Wegen eines Sturms. Oder wegen der Angst vor einem Sturm.
Na ja, warum auch immer.

Und weil ja nun eh alles wurscht war, haben die Düsseldorfer ihren Karnevalsumzug eben mitten in der Fastenzeit nachgeholt. Heutzutage interessiert es die Narren ja sowieso nicht mehr, wann Aschermittwoch ist, und dass sie da ja eigentlich abgeschrieben sind.
Deshalb wollten die Düsseldorfer Narren auch nicht bis nach Ostern warten und dem Ganzen vielleicht einen anderen Namen oder ein anderes Motto geben – so war es dann eben der Rosenmontag am Sonntag zwei Wochen vor Ostern.

Eines haben sie immerhin damit erreicht: die volle Fernsehaufmerksamkeit. Während der WDR am Rosenmontag zwischen Köln und Düsseldorf pendelt – war der WDR nun vier Stunden (!) am Stück live dabei.
Vielleicht sollten die Narren sowieso mal drüber nachdenken, ob man die Rosenmontagsumzüge nicht ein wenig entzerren kann: Köln am Rosenmontag, Düsseldorf kurz vor Ostern und Mainz dann in der Woche vor Pfingsten. Wenn doch diese traditionellen Termine eh keinen mehr interessieren.
Ala… äh, Helau!