RTZapper

Luke! Die Woche und ich

FR 04.03.2016 | 22.35 Uhr | Sat.1

Falscher Sendeplatz, falscher Sender. Und nichts dazu gelernt.
Irgendwie ist es schon ein Jammer, was Brainpool mit der Comedyshow “Luke! Die Woche und ich” veranstaltet.
Weniger inhaltlich, aber so ganz grundsätzlich.

Luke Mockridge ist leider nicht der Nachfolger von Stefan Raab bei “TV total” geworden. Immerhin aber durfte er nun in dessen ehemaliges Studio ziehen, wie man am Freitagabend auch leicht an der Deko mit der Treppe und der Ex-Bandbühne erkennen konnte.

Aber anstatt dass Luke Mockridge versuchen kann, bei ProSieben sein Publikum zu finden, muss er nun auch in Staffel 2 bei Sat.1 rumdümpeln. Dem Rumpelsender, auf dem junge Comedy eher selten bis nie vorkommt. Und dann auch noch am Freitagabend, wenn im ZDF gleichzeitig die “heute show” läuft.
Warum man bei der 2. Staffel glaubt, dass es diesmal dort besser läuft, bleibt ein Geheimnis von Sender und Produktionsfirma. Stattdessen waren die Quoten wieder eher mies.

Dennoch bleibt auch Luke Mockridge noch eine Late-Night-Hoffnung für Deutschland. Zwar fehlt ihm ein wenig noch der Pepp, auch über politische Themen zu reden, aber die Alltagscomedy und die Selbstironie beherrscht er schon gut, und deshalb ist es auch schade, dass man bei ProSieben offenbar keine Lust hatte, ihn dort als Moderator weiter aufzubauen.

Hits: 9

7 Kommentare zu “Luke! Die Woche und ich”

  1. Fernsehfohlen

    Ich verstehe auch nicht so recht, warum man Luke zwar ins alte “TV total”-Studio ziehen lässt und einige seine Aktionen sichtlich an die frühe Raab-Zeit angelehnt sind, er aber weiterhin freitagabends in direkter Konkurrenz zur “heute-show” in Sat.1 an den Start gehen muss. Okay, “The Voice Kids” ist sicherlich ein gutes Vorprogramm, aber Mockridge passt mit seiner sehr jugendlichen, ja mitunter auch wirklich schon infantilen Art null zum Sender.

    Finds auch etwas schade um die Sendung, da ich sie nach wie vor durchaus kreativ und sympathisch finde. Luke selbst geht mir zwar mitunter ein wenig auf den Zeiger, aber so alles in allem hätte es das Format schon verdient, etwas mehr Beachtung zu finden.

  2. MarWin

    Ich muss gestehen, mir ist Luke oft zu kindisch und albern. Etwas mehr Substanz und Inhalt und auch Relevanz in der Themenwahl wäre sicher toll und ein großer Sprung nach oben …

  3. RT

    Das mit der Relevanz, ja, das kann sein. Würde ja auch noch mehr zum Sendungstitel passen.

  4. sweety-26

    Immer dieses Negative denken, dieses Schlecht Gerede, oh nein wie konnten sie nur, und oh man Erwartungen nicht erfüllt und bla bla bla.

    Ganz ehrlich, ich fand es gut, das alte TV Total Studio, ja und, was hätten sie da sonst unter bringen sollen, Flüchtlinge????

    Luke ist ein echt Sympathischer Kerl und er hat seine Sache für die erste Show echt gut gemacht.

    Also haltet mal schön den Ball flach und kneift die Eier zusammen, seit froh, viel von dieser Art von Show haben wir zur zeit nicht.

    Oder motzt weiter und freut euch an den mauen Quoten, und wenn ihr dann das nächste mal in den Spiegel guckt und ein graues Haar entdeckt, fragt ihr euch vielleicht ob ihr euch bei -14 grad fast nackt in den Windkanal gestellt hättet.

  5. RT

    Na ja, vielleicht einfach nochmal lesen, um festzustellen, dass ich die Show an sich mag und nur schade finde, wie sie verheizt wird.

  6. sweety-26

    Wieso verheizt???

    Was sollte man denn Anders machen???

    Na ich hab mich vielleicht im Überschwang der Negativ Kommentare hier etwas zu sehr dazu hinreißen lassen, so zu schimpfen, ihr habt recht da ist auch Positives mit bei, und das ja auch zu recht. 🙂

    Nur ist es ja leider hier üblich erst einmal alles schlecht zu Reden, anstatt konstruktiv zu Kritisieren.

    Fand übrigens die 2te Ausgabe auch nicht mal so schlecht, Achtung ich Kritisiere, nur leider bleibt man in alten dingen, die das mit den Porno Filmen und seiner Mutter.

    Wenn er sich inhaltlich Stark nach vorne bewegen würde, könnte es eine noch bessere Show werden.

  7. RT

    Wieso verheizt, und was sollte man anders machen – auch das hatte ich geschrieben.

Einen Kommentar schreiben: