Tagesarchiv für 5. März 2016

RTZapper

Boomarama Late Night: Paula Lambert

Samstag, den 5. März 2016
Tags: , ,

DO 03.03.2016 | 0.20 Uhr (Fr.) | Tele 5

Als Paula Lambert ein Sex-Kartenspiel vorgelegt bekommen hat, da sah sie kurz aus, als wolle sie ganz schnell nach Hause. Es war nur ein ganz kurzer Augenblick in ihrem Gesicht.
Schon wieder Sex. Immer nur Sex. Alles dreht sich um Sex.
Nun gut, Paula Lambert ist Sex-Expertin, und als solche wird sie immer wieder gern in diverse Talkshows eingeladen. Am Donnerstag war sie erst bei “Kuttner plus Zwei” bei zdf_neo zu Gast, und nur eine halbe Stunde später tauchte sie in der “Boomarama Late Night” auf Tele 5 auf.

Aber ein bisschen kann ich es dann doch verstehen, dass es nervt, wenn man nur noch auf das eine reduziert wird. Moderator Aurel Mertz wollte mit ihr auch nur über Sperma reden, und es schien, als sei Paula Lambert froh gewesen, dass es zu Ende war.
Andererseits: Vermutlich würde sich ansonsten überhaupt niemand für sie interessieren, also muss sie da wohl durch.

Am Donnerstag startete übrigens Staffel 2 von “Boomarama Late Night” auf Tele 5. Aurel Mertz darf sich noch mal als Late-Night-Talker probieren. Bis zum Late-Night-Star ist es aber ein weiter, weiter Weg. Noch sitzen die Pointen nicht, noch sind die Gags oft lau, noch wirkt er seltsam schüchtern, wenn er mit seinen Gästen redet.
Es ist noch viel Luft nach oben, noch viel zu tun für Mertz, aber es ist schön, dass ihm Tele 5 diese Zeit gibt.

Hits: 11

RT im Kino

Der geilste Tag

Samstag, den 5. März 2016

Einmal wenigstens: den geilsten Tag erleben. Das ist das Ziel von Andi (Matthias Schweighöfer) und Benno (Florian David Fitz). Sie haben nicht mehr lange Zeit, denn beide werden sterben, beide sind unheilbar krank – und beide haben nicht mehr viel Zeit.
Was aber muss so ein geilster Tag haben, was muss da passieren?
Benno scheint da konkrete Vorstellungen zu haben. Sie beschaffen sich Geld und fliegen nach Südafrika. Benno holt sich dort ein Wohnmobil, und sie begeben sich auf die große Reise. Für Andi ist das allerdings alles andere als eine Traumreise. Als Hypochonder fühlt er sich, vorsichtig gesagt, unwohl auf dieser Reise. Aber das ist nicht das einzige Problem, das die beiden haben.

“Der geilste Tag” wandelt auf den Pfaden von “Knockin’ on Heaven’s Door” von 1997. Damals schlug auch für Til Schweiger und Jan-Josef Liefers das letzte Stündlein, und auch sie wagten den letzten Rad-Trip.
Nun ist es nicht verwerflich und völlig legitim, 19 Jahre danach einen Film zu drehen, der ein ähnliches Motiv hat. Aber er muss sich mit dem Vorgänger messen lassen – und da sieht “Der geilste Tag” eher blass aus.
Schweighöfer und Fitz sind natürlich echte Sympathieträger, und es macht durchaus Spaß, den beiden zuzusehen. Der Film hat sehr viele lustige Momente, manchmal rutscht er allerdings ins Slapstickhafte, und das passt dann irgendwie nicht. Wie überhaupt die ganze Atmosphäre im Film nicht stimmig ist. Immerhin geht es um die Balance, ein trauriges Thema in eine lustige Handlung zu packen. Doch die Ernsthaftigkeit, die zwischendurch immer mal nötig ist, will dem Film einfach nicht gelingen. Selbst am Ende nicht, was allerdings mit einer eher zweifelhaften Auflösung der Story zu tun hat.
Das ist schade, denn so wird das alles eher als Klamauk in Erinnerung bleiben, ganz anders als damals bei Schweiger und Liefers, wo Humor und Melancholie besser zusammenpassten.

Der geilste Tag
D 2015, Regie: Florian David Fitz
Warner, 113 Minuten, ab 12
6/10

Hits: 16