RTZapper

The Tonight Show starring Jimmy Fallon

DI 26.01.2016 | 23.05 Uhr | einsfestival

Wenn wir in Deutschland schon nicht selbst eine tägliche Late Night hinbekommen, dann können wir jetzt wenigstens sehen, wie sie das denn in den USA machen.
Am Dienstagabend zeigte einsfestival erstmals “The Tonight Show starring Jimmy Fallon”. 18 Stunden, nachdem sie bei NBC ausgestrahlt worden ist, läuft sie bei uns im Original mit Untertiteln.

Der Ablauf ist bekannt. Stand-up, irgendein humoriges Thema am Tisch, zwei Gäste, Live-Band. Jimmy Fallon hat am Nebentisch einen Sidekick, auch mit dem Bandleader spricht er immer wieder.
Und der Auftakt konnte sich wirklich sehen lassen, und das eigentlich gar nicht mit großen Mitteln. Fallon machte sich über den Schnee in New York lustig und sprach über irgendeinen Politiker (den man hier nicht so wirklich kennt).
Am Tisch folgte die Rubrik mit Alben, die man doch bitte nicht kaufen und hören sollte. Fallon stellte völlig abgedrehte Musik vor. Mit Schauspielerin Kate Hudson blödelte er, mit einem Sportmoderator fachsimpelte er.

Ja, es ist keine Hochkultur, die man da zu sehen bekommt. Es ist leichte und oft kurzweilige Unterhaltung. Nicht alle Gags funktionieren hierzulande, nicht alle Gäste sind spannend (immer dann, wenn es um in Deutschland Unbekanntes geht).
Aber wenn er bekloppte Musik vorspielt oder wenn er eine Panda-Figur so lange und immer wieder zur Bandmucke tanzen lässt, der der Typ im Kostüm völlig fertig ist, dann ist das wirklich lustig.

In die “Tonight Show” kann man ganz sicher öfter mal reinschauen.
Und sich Gedanken machen, wer das hier machen könnte. Jan Böhmermann? Hätte sicherlich das Zeug dazu. Wäre schön, wenn ihm zdf_neo endlich bald mal wenigstens einen zweiten Sendetag gönnt. Wie das übrigens die Österreicher machen, kann man am sehr späten Montagabend bei 3sat sehen: Grissemann und Stermann in “Willkommen Österreich”. Über den Tellerrand zu schauen, lohnt sich also.

Hits: 143

5 Kommentare zu “The Tonight Show starring Jimmy Fallon”

  1. Rodon

    Für mich ist es nichts. Allein schon das Thema Football scheint in US-Late-Nights ja immer sehr präsent zu sein und es gibt nicht viel, das mir so sehr am Hintern vorbeigeht wie Football. Wenn es dann noch um Dinge geht, die man als Nicht-Ami nicht so kennt, dann zünden die Gags auch nicht so und daher war es dann, was mich betrifft, auch nur partiell unterhaltsam. Bin dann nach Kate Hudson eingepennt.

    Es ist für mich dann aber auch wieder deutlich geworden, dass es schade ist, dass es in Deutschland keine tägliche Late-Night gibt. Eine deutsche Version mit einem ähnlich souveränen Moderator und vergleichbar starken Gästen würde mir sehr gefallen. Die USA haben hingegen gleich mehrere erfolgreiche Late Nights, auf ABC und CBS laufen ja auch welche.

  2. Lion_60

    War ganz ok. Sicher waren im Standup einige Sachen sehr speziell, aber der Rest war ganz gut.

  3. acid

    Es gibt sicherlich viele, die die deutschen Untertitel begrüssen, und noch andere, die für den Youtube-Kanal der Sendung keine Lust oder Zeit finden. Da ist das Angebot der Ausstrahlung hier sicher nett. Mehr aber auch nicht.

  4. JimmyK

    Am Freitag hat das mit den Untertiteln schon mal nicht funktioniert. 😉

    Das ist dann also die momentan einzige tägliche Late Night Show im deutschen Fernsehen…ein Armutszeugnis für die deutsche TV-Landschaft und ihre “Macher”.

    Bei Jimmy Fallon habe ich das Problem das er mir bei seinen Gästen zu sehr rum schleimt. Findet alles und jeden immer supertoll, das kommt bei ihm viel zu übertrieben rüber.
    Einzig wenn’s um Parodien und musikalische Dinge geht kann er bei mir punkten.

    Ich sag mal so: besser als nix. 🙂

  5. RT

    Das am Freitag ist mir auch aufgefallen. Auf twitter hieß es, heute gäbe es sie wieder.

Einen Kommentar schreiben: