Tagesarchiv für 3. Januar 2016

RTZapper

Morgen hör ich auf

Sonntag, den 3. Januar 2016
Tags:

SA 02.01.2016 | 21.45 Uhr | ZDF

Keine heile Welt. Keine Ärzte. Keine Kommissare. Keine Soko. Das ZDF sorgt gleich zum Jahresbeginn für ein Serien-Highlight: “Morgen hör ich auf”.

Bastian Pastewka spielt Jochen. Der ist braver Familienvater, aber seine kleine Druckerei geht den Bach runter. Er hat Schulden ohne Ende. Er beginnt, seine eigenen 50-Euro-Scheine zu drucken und sie in Frankfurt zu verteilen.
Aber das kann ja alles nicht gut gehen. Oder doch?

Die neue Serie, die am Sonnabendabend Premiere hatte, brauchte in Folge 1 ein wenig, um in Fahrt zu kommen. Aber am Ende zeigte sich: Sie ist spannend, sie hat Potenzial.
Sie ist modern in Szene gesetzt und macht neugierig auf mehr. Bastian Pastewka spielt ganz ernsthaft und macht das gut.
“Morgen hör ich auf” ist für alle die, die immer sagen, dass die Deutschen Serien einfach nicht können. Manchmal können sie es doch.
Dass es Ideen-Anleihen bei “Breaking Bad” gibt, dass der Sendeplatz am Sonnabend um 21.45 Uhr nicht wirklich ideal für junge Zielgruppen ist (beim ZDF muss man sich mit dem Sendetermin schwer getan haben, die Serie lag schon eine Weile bislang ungesendet im Archiv) – es wird sich zeigen, wie die Serie ankommt.
Sonntags um 21.45 Uhr – also nach dem “Tatort” im Ersten – gibt’s die Wiederholung bei zdf_neo.

Hits: 30

RT liest

Vitor Zimmerer: Extrem TV

Sonntag, den 3. Januar 2016
Tags:

Immer wieder hört man diese Geschichten: von Familien, zu denen ein Fernsehteam nach Hause kommt, um dort eine Folge einer Dokusoap zu drehen. Dann läuft das Ganze im Fernsehen, und es bricht die Katastrophe aus…
Insofern hat Vitor Zimmerer fast ein Aufklärungsbuch geschrieben. Es ist kein Sachbuch, aber so könnte es geschehen, was in der Story passiert.

Familie Lesser nimmt an einer Realityshow teil. Der Vater hofft dadurch, wieder an einen Job zu kommen. Aber schon während des Drehs wird deutlich, was die Fernsehleute wollen: Asi-TV. Stress. Streit. Manipulation. Als sich die Familie schon am Drehtag wehrt, droht die Fernsehfrau mit einer Vertragsstrafe.
Als die Sendung dann im Fernsehen läuft, muss die Familie sehen, dass sie benutzt worden ist: Alles ist so geschnitten, dass Lessers wie Asis rüberkommen.
Tochter Kim will sich wehren – aber die Fernsehleute drohen weiter mit Vertragsstrafe…

“Extrem TV” blickt gewissermaßen hinter die Kulissen von “Frauentausch” und Co. Der Leser erfährt, dass lange nicht alles so ist, wie es im Fernsehen vielleicht rüberkommt. Dass getrickst und getäuscht wird. Vitor Zimmerer will außerdem Mut machen, sich gegen diesen Wahnsinn zu wehren.
In der Reihe “Short & easy” erschienen, ist der Text sehr einfach, recht kurz, leicht zu lesen und zu verstehen. Noch dazu dieses sehr wichtige Thema – ein gutes Buch ist dabei rausgekommen.

Vitor Zimmerer: Extrem TV
Ravensburger, 118 Seiten
7/10

Hits: 39

RTelenovela

Echt Winter?

Sonntag, den 3. Januar 2016
Tags: ,

Nach diesen anstrengenden Feiertagen ist man ja mal ganz froh, gar nicht raus zu müssen. Zumal ja ein sehr, sehr kaltes Wetter angekündigt worden ist.
Deshalb war ich auch ein wenig irritiert, als ich auf die Wetter-App meines Laptops guckte: 6 Grad. Kurz war ich enttäuscht, weil es ja nun doch so, nun ja, warm blieb.
Aber ich hatte mich verguckt: Beim zweiten Hinsehen entdeckte ich dann noch das Minuszeichen: -6 Grad.

Ganz schön kalt geworden, da draußen. Aber ist ja schließlich Winter, und nun fühlt es sich wenigstens auch so an. Ein bisschen Schnee wäre nun auch nicht schlecht…

Hits: 35