Monatsarchiv für November 2015

RTZapper

Das große TV total Turmspringen 2015

Montag, den 30. November 2015
Tags:

SA 28.11.2015 | 20.15 Uhr | ProSieben

Noch einmal ist Stefan Raab vom Sprungbrett ins Wasser des Münchner Olympiabades geplatscht. Noch einmal musste sich Elton überwinden, zu springen. Und noch einmal waren viele B- und C-Promis so mutig mitzumachen: “Das große TV total Turmspringen 2015″ am Sonnabend auf ProSieben war die 11. Ausgabe – und die Letzte.

Der Raabschied naht. Stefan Raab wird am in der Nacht zum 20. Dezember seine letzte Show absolvieren. Das letzte Turmspringen ging nun schon über die Bühne.
Warum aber ist es das letzte gewesen?

Wenn Raab geht, werden für ProSieben große Lücken entstehen. Weder Stefan Raab noch ProSieben haben keinen Nachfolger aufgebaut. Es gibt niemanden, der Raab ersetzen wird. “TV total” endet. “Schlag den Raab” endet. Ebenso die Stockcar Challenge, das Pokern – und eben auch das Turmspringen.
Aber würden diese großen Shows nicht auch ohne Raab funktionieren. Am Sonnabend war er einer unter vielen. Er hat nicht moderiert, nicht kommentiert – er ist gesprungen, wie die anderen Kandidaten auch.
Und da soll es kein Turmspringen 2016 geben können, nur weil Raab nicht mehr dabei ist? Ebenso die anderen Events? Kann ich schlicht nicht nachvollziehen.

ORA aktuell

Lebenshilfe baut in Oranienburg Wohnungen für Behinderte

Montag, den 30. November 2015
Tags:

Die Lebenshilfe Oberhavel-Süd baut momentan ein Haus in der Oranienburger Lehnitzstraße 30 aus. Darin sollen sieben Wohnungen für Behinderte entstehen. Bislang gibt es in der City keine entsprechende und bezahlbare Wohnungen. Die Lebenshilfe will den künftigen Bewohnern die Wohnungen zum Grundsicherungsbetrag zur Verfügung stellen.

In dem 1890 erbauten Haus entstehen außerdem Büros für die Geschäftsleitung, den ambulanten Pflegedienst und das ambulant betreute Wohnen. Der Betreuungsverein der Lebenshilfe Brandenburg will dort darüber hinaus die Geschäftsstelle einrichten.

RTelenovela

Rügen 2015 (13): Sellin – Die Allee stirbt

Montag, den 30. November 2015
Tags: , ,

(12) -> 29.11.2015

Außerhalb der Sommersaison gibt es auf Rügen gern mal ein paar Bauarbeiten. Die in Sellin schmerzt allerdings ein wenig.
Wer auf der B196 von Bergen kommend Richtung Baabe will, kennt die Engstelle zwischen den Selliner Bahnhof und der Tankstelle. Die Allee mit den Bäumen links und rechts sorgt dafür, dass die Fahrbahn dort nur etwa 5 Meter breit ist. Und: Einige der Bäume ragen unten in die Straße rein. Heißt: Begegnen sich Auto und Bus oder gar Lkw und Bus – dann wird es schwierig.
Offenbar ist das an der Stelle immer ein großes Problem gewesen, und der Verkehr zum Mönchgut wird ja auch nicht weniger. Auch ist es nicht möglich, eine neue, zweite Trasse zu bauen, das gibt die Insel einfach nicht her. Die Allee jedenfalls ist in dieser Form Geschichte.

Die B196 wird dort 1,50 Meter breiter. Dafür müssen auf einer Seite Bäume fallen. Zwar werden neue gepflanzt, aber bis daraus wieder eine vernünftige Allee wird, dauert es ein paar Tage.
Da ist durchaus Wehmut dabei.

RTZapper

Zum Tode von Norbert Gastell

Sonntag, den 29. November 2015
Tags:

SA 28.11.2015 | 19.04 Uhr | ProSieben

Homer Simpson ist verstummt. Im Alter von 86 Jahren ist am Donnerstag der Schauspieler Norbert Gastell verstorben – er gab 25 Jahre lang seine Stimme an das gelbe Familienoberhaupt.
“Die Simpsons” sind eine echte ProSieben-Marke, weshalb man eigentlich erwarten konnte, dass der Sender Gastells Tod prominent vermelden würde.
Nun ja.

ProSieben hatte für Norbert Gastell gute drei Sekunden übrig.
In den “Newstime”-Nachrichten war ihnen das keine Meldung wert, selbst als Moderatorin Laura Dünnwald die nachfolgenden “Simpsons” ankündigte. Vom Tod Gastells kein Wort.
Stattdessen gab es nach den zwei gezeigten Folgen am Sonnabendabend eine sehr kurz eingeblendete Kondolenztafel – für gute drei Sekunden. Mehr war nicht drin. Das reichte kaum, um den dort gezeigten Text zu lesen.
Ganz schön schäbig.

ORA aktuell

Caritas baut in Oranienburg neue Werkstatt

Sonntag, den 29. November 2015
Tags:

Die Caritas-Werkstatt in Oranienburg wird erweitert. Hintergrund ist ein weiterer Großauftrag für eine Firma aus Berlin. In St. Johannesberg im Stadtteil Süd ist kein Platz für entsprechende Erweiterungen.
Ersatz gibt es im Aderluch 54, nördlich der Neustadt, dort befand sich einst ein Aldi. Schon im Februar 2016 soll Eröffnung sein.

RTelenovela

Rügen 2015 (12): Finde den Ronald!

Sonntag, den 29. November 2015
Tags:

(11) -> 22.7.2015

Wenn wir früher immer auf die Insel Rügen fuhren, dann legten wir in Teschenhagen unseren ersten Inselstopp ein: Direkt an der B96 bietet Ronald McDonald seine mehr oder weniger heißen Waren an.
Ich bin gespannt, wie das wird, wenn die neue B96 irgendwann in Betrieb geht (wann auch immer das ist), denn dann kommt am jetzigen Standort kaum noch jemand vorbei.

Allerdings: Auch jetzt ist es schon schwierig, den Laden zu finden. Wer das große M aus Stralsund kommend sieht, sollte nicht dran vorbei fahren – dann ist es schon zu spät. Man muss vorher rechts abbiegen.
Im Dunkeln aber ist McDonald’s fast unauffindbar. Vor einem Bahnübergang muss man links abbiegen – ein Hinweisschild habe ich aber nicht entdecken können.
Dann wird es wirklich finster, ein weiteres Schild weist zwar den Weg, ist aber nicht beleuchtet. Man muss über einen dunklen Hof fahren, an einem abgesperrten Gelände vorbei, wo sich wohl mal eine Disco befand (oder immer noch befindet?).
Man findet den Bulettenladen dann mit viel Glück – und hat dann viel Platz. Denn selbst gegen 18 Uhr ist in Teschenhagen nicht viel los.

RTZapper

Vorschau: Globus-Geschenkaktion

Samstag, den 28. November 2015
Tags: , , ,

FR 27.11.2015 | 19.50 Uhr | Ostseewelle

Tja, liebe Radiohörer, was könnte man denn Tolles am Sonnabend machen? Bei der Ostseewelle hatten sie da am Freitagabend eine schöne Idee: Weihnachtsshopping im Rostocker Globus-Baumarkt. Das mache schließlich totalen Spaß.
Heißa! Und ein Schelm, wer da an versteckte Reklame denkt. Denn versteckt da kaum noch etwas, obwohl es sich um einen Werbeblock, sondern um eine Moderation zwischen zwei Musiktiteln handelte.

Es stellte sich heraus, dass es sich um ein Gewinnspiel handelt. Die Ostseewelle-Hörer bekommen am Sonnabend nämlich Gutscheine von Globus geschenkt. Klar, das muss beworben werden – aber muss es so plump sein?

Es scheint jedoch eine Masche zu sein, denn einige Zeit vorher gab es bei der Ostseewelle schon eine ähnliche Moderation. Was denn das Highlight am Sonntag sei: Natürlich, der 13. Geburtstag von Media Markt in Greifswald. Auch da müsse man ja unbedingt hin, was Schönes gibt es doch nicht.
Wieder kein Werbeblock, klang aber trotzdem ganz schön werbig, und natürlich stand auch hier ein Gewinnspiel im Hintergrund.
Mit der Trennung von Reklame und Programm scheint es bei der Ostseewelle nicht so gut bestellt zu sein.