Tagesarchiv für 6. September 2015

RT im Kino

Boy 7

Sonntag, den 6. September 2015

Irgendwo auf den U-Bahn-Gleisen. Ein junger Mann erwacht aus einer Ohnmacht.
Wer er ist? Was er da macht? Warum er da ist, wo er ist? Er weiß es nicht. Aber er muss es rausfinden. Und er findet es raus. Nach und nach.
Eines weiß er aber: Er wird gesucht. In den Nachrichten haben sie gerade sein Fahndungsfoto gezeigt. Mord.
Später findet er ein Tagebuch. Sein Tagebuch. Darin hat er notiert, was passiert ist, bevor er sein Gedächtnis verloren hat.
Er war Teil einer Einrichtung, die sich seine Hacker-Fähigkeiten zu Nutze machen wollte. Getarnt als soziale Besserungsanstalt, haben die Erzieher jedoch Böses vor…

David Kross ist Sam, der in dem Heim zum “Boy 7” geworden ist. Er muss rausfinden, wieso er sein Gedächtnis verloren hat. Das zu beoabchten, ist erfreulich spannend.
Özgür Yıldırım hat ein Jugendbuch von Mirjam Mous verfilmt, und das ist ihm gelungen. “Boy 7” ist ein geheimnisvoller Thriller voller Actionelemente und einigen technischen Raffinessen sowie einer Verschwörung, die fesselnd ist. Temporeich, ein toller Soundtrack und gute Schauspieler lassen über so manchen etwas holprigen Dialog hinwegsehen. Gute Unterhaltung made in Germany!

Boy 7
D 2014, Regie: Özgür Yıldırım
24 Bilder, 104 Minuten, ab 12
8/10

Hits: 41

RTZapper

Kalkofe: Kommentar zu Hass und Dummheit

Sonntag, den 6. September 2015
Tags: , ,

SO 30.08.2015 | 20.07 Uhr | Tele 5

“Die dümmsten Schweine, die bei uns gerade rumlaufen.”
Oliver Kalkofe meint damit die Flüchtlingshasser, die sich derzeit im Internet ihre Scheißangst von der geschundenen Seele schreiben. Und die, die sich vor Flüchtlingsheimen ihren Hass aus dem Hals grölen.
Tele 5 räumte dem Satiriker kurzfristig ein paar Minuten ein, damit er seine Botschaft gegen Rechts, gegen Nazis, gegen den allgemeinen Hass loswerden konnte.

Kalkofe habe die “Hoffnung, andere damit zu motivieren, auch nicht länger den Mund zu halten.” Die leute sollten “nicht mehr schweigend zuzuschauen, wie sich in unserem Land furchtbare Dinge ereignen, die ich aus dem Geschichtsunterricht, aus Filmen und Büchern kenne, von denen ich mir aber niemals habe träumen lassen, sie einmal selbst miterleben zu müssen.”

Davor hatten sich schon Joko und Klaas vom “Cirvus Halligalli” zu Wort gemeldet und den Fremdenhassern sehr eindeutig ihre Meinung gegeigt.
Millionen Mal sind die Videos jeweils angeklickt und hoffentlich auch bis zu Ende angesehen worden.

Nun kann man sich natürlich fragen: Und? Was bringt das?
Promis haben in der Regel eine Vorbildwirkung, sie haben unzählige Fans, die genau verfolgen, was ihre Idole zu sagen haben. Kommt dann ein so eindeutiges Statement, können Fans eigentlich nicht anders, als sich auch zu positionieren. Es ist der Moment, in dem auch sie einen Moment lang über die politische Lage nachdenken müssen. Solche Statements bewegen insofern etwas, weil ein Thema, das einigen vielleicht am Arsch vorbeigeht, ins Bewusstsein aller gerät. Den Mund zu halten, das geht nicht mehr.
Und natürlich auch, um solchen dumpfen Gestalten, die in diesen bewegten Zeiten nichts als dummen Hass übrig haben, etwas entgegenzusetzen.

Statement von Oliver Kalkofe auf Youtube.
Statement von Joko und Klaas auf Youtube. Stichwort: #mundaufmachen

Hits: 37