Tagesarchiv für 27. August 2015

RTelenovela

Vor 20 Jahren (114): Stars und Sternchen auf der IFA

Donnerstag, den 27. August 2015
Tags: , , , ,

(113) -> 14.7.2015

Sonnabend, 26. August 1995.
Wahnsinn! Breitbildfernseher! Und CD-Rom! Digitalfernsehen! Windows 95!
Das war die Internationale Funkausstellung 1995 in Berlin. Was heute in der Technik Standard oder schon wieder längst überholt ist, war vor 20 Jahren noch Zukunftsmusik.
Es war meine zweite Funkausstellung, und damals war das noch das ganz große Ding. Die IFA fand zu dem Zeitpunkt nur alle zwei Jahre statt.
Damals fuhr man nicht nur wegen der Technik hin, sondern mehr wegen der Promis und der vielen Fernsehsender, die sich dort präsentierten.

Im IFA-Sommergarten moderierten Jürgen Fliege und Eva Herman eine mehr als lahme Musikshow. Wir waren bei der Probe, als gerade ein Helga-Hahnemann-Double auftrat. Alles ganz schön peinlich.
Cherno Jobatey stand an der Seite rum und gab keine Autogramme. Am Stand von RTL konnte man Aufklebner abstauben. Wie überhaupt Aufkleber damals ein Muss waren.
In der Halle von ARD aktuell war ich bei der Aufzeichnung einer Talkshow, in der Sarajevo-Korrespondent Friedhelm Brebeck über seine Arbeit erzählte. Am darauffolgenden Tag lief die Sendung im Nachmittagsprogramm von N3. Vorher schaute noch Ulrich Wickert vorbei und erzählte zum x-ten Mal, wie er an seine Geschichten rankam, die er immer vor dem Wetter wiedergab.
Sogar Kabel 1 hatte damals eine Halle auf der IFA – und sendete sogar live! Ich war bei der “Hugo-Show” dabei, moderiert von Minh-Khai Phan-Thi. Die Spielshow, in der ein Computer-Troll durch diverse Spiele geleitet werden musste, liebte ich damals.
Auch Sat.1 war groß vertreten. Damals stand der Sender vor einer Mega-Programmoffensive und stellte sich in einer riesigen Halle mit diversen Live-Shows vor. Leider war zum Zeitpunkt, als ich dort war, nur der Nachrichtenchef Heinz-Klaus Mertes dort.
Für den “Sportschau-Treff” ließ sich Steffen Simon an einem Bungee-Seil hochschießen.
Alles sehr aufregend…

Der Komiker Jörg Knör war damals für Grundig unterwegs und machte auf der IFA 1995 eine Show, in der die Produkte vorgestellt wurden und er ständig in neue Rollen schlüpfte. War mäßig lustig, aber aufwendig.
Bei (ich glaube, es war) Philipps stand Susanne Holst am Mikro und berichtete von Karin, einem Navigationssystem.

Und so gab es damals unheimlich viel zu sehen.
Auch die damals neuen PAL-plus-Fernseher im neuen 16:9-Format. Fanden wir damals doof. Auch weil das Bild noch ziemlich unscharf war. Nicht überzeugend!
Eine CD-Rom haben wir am Stand von Fritz ausprobiert – aber dafür habe ich mich 1995 schon nicht sonderlich interessiert.
Auch das neue Digitalfernsehen, das in den Startlöchern stand, nahmen wir zur Kenntnis. Mehr aber auch erst mal nicht.

Nur zu ProSieben sind wir damals nicht vorgedrungen: Robbie Williams war dort zu Gast – und die Halle so überfüllt, dass sie geschlossen werden musste…

Hits: 76