Tagesarchiv für 29. Juli 2015

RTZapper

Extra – Das RTL-Magazin: Vier Liter Wasser am Tag

Mittwoch, den 29. Juli 2015
Tags: ,

MO 27.07.2015 | 22.15 Uhr | RTL

Der neueste heiße Wellnessscheiß: Wasser saufen bis zum Abwinken. Soll gut sein gegen Falten, und überhaupt soll man so wieder frischer aussehen. Was tut man nicht alles für die gute Linie.
Und so stellte sich am Montagabend eine Reporterin des RTL-Magazins “Extra – Das RTL-Magazin” dem Test. Sie hat es auch dringend nötig, immerhin wiegt sie 56,7 Kilo und hat einen Taillenumfang von 77 Zentimeter. Voll fett!
Für den Test schluckt sie vier Liter Wasser am Tag, essen darf sie ganz normal. Und das vier Wochen lang.

Klar, so eine, ähm, Diät schlaucht. Die RTL-Frau schäft schlecht, sieht scheiße aus, hat eine unreine Haut, muss ständig pinkeln. Aber was tut man nicht alles für den kurzen “Extra”-Ruhm.
Aber dann, ab Woche drei, kommt alles anders! Sie bekommt von einem Freund ein, und jetzt bitte festhalten: Kompliment! Sie sähe besser aus, frischer.
Später trifft sie sich dann noch mit der Erfinderin des Wasser-Saufgelages und erfährt, dass sie ja nur drei Liter Wasser trinken muss. Kann ja mal passieren.

Ergebnis nach drei Wochen: Ihre Taille ist zwar nicht schlanker, weil ja das Wassert auch irgendwo hin muss. Die Falten sind weniger geworden, und abgenommen hat sie auch. Herzlichen Glückwunsch!
Und nächste Woche kommt der neue heiße Wellnessscheiß: Vier Wochen zwei Kilo Spinat am Tag! Zwölf Wochen nur Grießbrei ohne Zucker und Zimt. Und der Geheimtipp: Ein Jahr lang kein RTL schauen!

Hits: 137

RT liest

Peter Köhler: Augen durch und zu – Versprecher und andere Sprachunfälle

Mittwoch, den 29. Juli 2015

Okay, es ist durchaus eine große Fleißarbeit, Versprecher, Schreibfehler oder sonstige Sprachunfälle aus vielen Jahrzehnten zusammenzutragen und sie in ein Buch zu packen.
Aber was nutzt das, wenn das auf so unfassbar altbackene, langweilige Art und Weise passiert, wie in diesem Buch?

Peter Köhler listet in “Augen durch und zu” (schon mal ein, ähm, Lacher) auf gut 150 Seiten diverse Stilblüten auf. Und das unter Stichworten wie A wie Aberglaube bis Z wie Zukunft.
Das sind lustige O-Töne von Fußballtrainern, Schreib- und Denkfehler in Zeitungen, heitere Gedichte und auch lustige Namen-Sammlungen.
Aber die Aufmachung dieser Sammlung ist wirklich traurig. Das fängt beim altbackenen Cover an. Lieblos ist Zitat an Zitat gereiht worden. Viele, zu viele Zitate sind nicht wirklich lustig oder erklären sich erst durch ziemlich lange Erläuterungen unter dem Zitat. Das funktioniert so leider nicht.
Zudem bedient sich Köhler auch aus Quellen wie “SPAM”, die ja selbst auch schon solche Patzer sammeln. Das wirkt dann erst recht seltsam.
Die Leute von “SPAM” haben dafür das bessere Konzept, denn viele Patzer erschließen sich allein durch Fotos, auf denen man sie selbst lesen kann. Sie aber so nüchtern aufzuschreiben, ist ziemlich witzlos.

Peter Köhler: Augen durch und zu – Versprecher und andere Sprachunfälle
dtv, 157 Seiten
2/10

Hits: 77

RTelenovela

Einmal 10 Euro, bitte!

Mittwoch, den 29. Juli 2015
Tags:

Wer im Bernsteinsee in Velten baden will, muss zahlen. Da kommen 2,50 Euro Eintritt und noch mal 1,50 Euro fürs Parken zusammen.
Neulich saßen zwei junge Frauen am Eingang. Die eine kam auf mich zu, ich wühlte schon in meinem Geldbeutel. Da sagt sie: “Einmal 10 Euro, bitte?” Und ich, fast schon ein wenig hysterisch: “WIE VIEL??”

Fast schon wollte ich eine Hasstirade vom feinsten loslassen, denn so hätte sich der Preis ja weit mehr als verdoppelt und das ist der Bernsteinsee dann doch nicht wert.
Aber die Frau lachte und löste ihren Scherz gleich mal auf. “Man kann’s ja mal probieren.” Nun musste ich doch auch lachen.

Hits: 82