Tagesarchiv für 21. März 2015

RTZapper

phoenix vor Ort: Sonnenfinsternis

Samstag, den 21. März 2015
Tags: , , , ,

FR 20.03.2015 | 10.40 Uhr | phoenix

Meine Güte, da waren wir alle aber wieder ganz dolle aufgeregt! Sonnenfinsternis! Wahnsinn! Da wird es so richtig doll und verdammt dunkel! Da wird der Strom ausfallen, und überhaupt könnte alles wieder ganz schlimm werden!
Schon am Donnerstagabend berichtete das “Nachtmagazin” im Ersten, dass die Experten Angst haben, dass der Strom ausfällt, wenn die Sonne verdeckt wird. Schließlich bekommen die Solaranlagen dann keinen Saft mehr.

Am Freitagvormittag haben die Nachrichtensender dann ausführlich über die Sonnenfinsternis, die ja in Deutschland nur eine partielle Sonnenfinsternis war, berichtet. Auf phoenix unterbrach man dafür sogar die Live-Übertragung aus dem Bundestag.
Auf n-tv sahen die Zuschauer minutenlang zwei Live-Bilder der Sonne, die halb oder viertel oder ein achtel vom Mond bedeckt war. Aus Potsdam. Aus Norwegen. Aus Wasweißich. Wahnsinnig spannend. Auf N24 schalteten sie aufs Senderdach, wo die Wetterfrau beobachtete, dass es doch nicht dunkel wird (verflixt aber auch, das wusste man ja echt nicht vorher), aber wenigstens so ein bisschen fahles Licht herrschte. Angeblich wurden die Vögel ruhiger und angeblich war auf den Autobahnen kaum Verkehr weil angeblich alle auf die 80-Prozent-SoFi starrten.

Und überall die Experten. Auf phoenix wie denn das nun ist auf Spitzbergen. Auf N24 wie denn das nun ist mit dem Strom, und auf n-tv wie denn das nun ist, so überhaupt.
Und dann – ja, dann war es soweit: der Höhepunkt der SoFi in Potsdam und Berlin, dunkel wurde es nicht, spektakulär auch nicht, der Stromausfall ist ausgefallen, aber das war ja dann irgendwie egal, immerhin hatte man was zu erzählen.
Das Bild der schwarzen Sonne aus dem ganz hohen Norden gab’s dann auch noch, und alle waren total glücklich.

Was wird bloß werden, wenn 2081 die nächste richtige Sonnenfinsternis in Deutschland stattfindet? Voraussichtlich werde ich diesen Showdown mit vermutlich drei Tage langen Sondersendungen nicht mehr erleben.

Hits: 40

RTZapper

Weltall. Echse. Mensch.

Samstag, den 21. März 2015
Tags: ,

DO 19.03.2015 | 23.30 Uhr | Das Erste

Die ARD hat seit Donnerstag die vermutlich merkwürdigste Comedyshow Deutschlands im Programm. Hauptdarsteller ist eine Echse, oder besser: die Echse. Aber hinter dieser Echse steht immer irgend so ein Typ rum. Immer ist er da, manchmal ist er, der viel größer ist, als die Echse, mit im Bild und manchmal nicht.

Ohne Michael Hatzius allerdings würde es die Echse nicht geben. Die echse ist eine Puppe – mit eigener Fernsehshow. Im Ersten läuft nun die 2. Staffel von “Weltall. Echse. Mensch.” Und der Mensch hinter der Echse ist Hatzius.
Skurril wirkt das aber trotzdem: Denn wenn man es genau nimmt, ist Hatzius gar nicht da. Er wird zumindest nicht beachtet. Er ist – obwohl meist sichtbar – nicht Teil der Show. Ein Illusion wird mit Absicht nicht aufrecht erhalten. Wer aber zufällig am Donnerstagabend reingezappt hat, könnte sich stark gewundert haben.

Überhaupt ist diese 2. Staffel ganz anders als die erste, die noch im rbb lief. Keine Show vor Publikum. Die Echse hat Besuch in einer Wohnung, zwischendurch laufen Filme.
In einem ist die Echse an der Seite von Meret Becker als neuer Berliner “Tatort”-Kommissar zu sehen. Recht aufwändig gemacht, irgendwie auch gut, aber nicht so richtig lustig. Der Gag, dass da eine Echse rumrennt – irgendwann zündet der nicht mehr. Dass da immer der Typ im Hintergrund ist, ist skurril und wirkt manchmal seltsam.
Sehr speziell eben.
Dass die Einschaltquoten mehr als mau sind, verwundert da nicht – auch wenn’s schade ist.

Hits: 34