Tagesarchiv für 20. März 2015

RTZapper

Neo Magazin Royale: #Varoufake

Freitag, den 20. März 2015
Tags: , , , , , ,

DO 19.03.2015 | 22.20 Uhr | zdf_neo

Was für ein Coup! Vielleicht jetzt schon der Mediencoup des Jahres!
Am Mittwochabend ging ein Ruck durchs Twitterland. Jan Böhmermann behauptete in einem Vorab-Ausschnitt aus seinem am Donnerstag bei zdf_neo ausgestrahlten “Neo Magazin Royale”, dass sein Team dem griechischen Finanzminister Varoufakis einen Stinkefinger in ein Youtube-Video montiert habe.

Vorgeschichte: Bei “Günther Jauch” warf Günther Jauch dem Herrn Varoufakis vor, in einem Youtube-Video gegenüber Deutschland den Stinkefinger gezeigt zu haben. Sehr verkürzt dargestellt. Varoufakis stritt das ab, das Video sei gefälscht.
“Bild” und Co. diskutierten nun, wer denn nun Recht habe, und eigentlich sei Varoufakis ja ein Lügner.

Und dann kam Jan Böhmermann: Ja, sagte er, das Video sei gefälscht. Und verantwortlich dafür sei sein Team. Genau legte er dar, wie das Video gefälscht wurde, er präsentierte einen Voroufakis-Rede-Ausschnitt ohne Stinkefinger.
Da war die Aufregung groß. Riesengroß. Hat Günther Jauch versagt. Hat seine Redaktion Mist gebaut? Hat die “Bild” fälschlicherweise eine große Fresse gehabt?

Oder war es Jan Böhmermann, dessen Varoufake in Wirklichkeit ein Varoufakefake ist?
Beim Jauch-Team muss Panik geherrscht haben. Am Donnerstagmittag stellte das ZDF klar, dass Böhmermann eine Satire abgeliefert habe, und dass ja das “Neo Magazin Royale” eine Satiresendung sei. Ach was.
Fast war es ein bisschen schade, dass der Fake “nur” eine Satire war. Ich hätte gern in den betroffenen Redaktionen Mäuschen gespielt.

Auch wenn die Fake-Enthüllung ein Fake ist – er ist großartig. Denn er hält uns allen einen Spiegel vor: Wem glauben wir? Dem Journalisten Jauch oder dem Satiriker Böhmermann? Glauben wir alles, was man uns hinwirft oder denken wir auch selber mal wieder nach? Quatschen wir alles nach, was andere sagen oder schalten wir auch mal wieder selbst en Kopf ein?
Böhmermann hat erreicht, dass wir alle über die Wahrheit nachdenken. Dass wir sehen, dass es da zwei “Wahrheiten” gibt, dass wir verwirrt sind, dass wir abwägen müssen – und, das auch, recherchieren müssen.
Wir sehen, wie leicht Bilder und Filme heute manipulierbar sind – nicht nur in Kinofilmen.

Böhmermann kritisiert aber auch, wie leicht es sich die Medien manchmal machen. Da hat “Günther Jauch” also den Stinkefinger, reißt ihn aus dem Kontext, macht sein “Au weia”-Gesicht und stilisiert den Griechen mal wieder zum bösen Griechen. Damit nach dem “Tatort” das Gut-Böse-Verhältnis bei den Zuschauern nicht aus den Fugen gerät und sich alle noch mal herrlich auskotzen können.
Böhmermann: „Liebe Redaktion von Günther Jauch. Yanis Varoufakis hat Unrecht. Ihr habt das Video nicht gefälscht. Ihr habt einfach das Video nur aus dem Zusammenhang gerissen und ‘nen griechischen Politiker am Stinkefinger durchs Studio gezogen. Damit sich Mutti und Vati abends nach dem Tatort noch mal schön aufregen können. ,Der Ausländer! Raus aus Europa mit dem! Er ist arm und nimmt uns Deutschen das Geld weg. Das gibt’s ja wohl gar nicht. Wir sind hier die Chefs! So!’ Das habt ihr gemacht. Und der Rest ist von uns.“

Dafür gibt’s einfach mal Applaus.

Hits: 18

RTelenovela

Wegbegleiter (7): Beifahrbär

Freitag, den 20. März 2015
Tags: ,

(6) -> 15.3.2015

Der kleine weiße Bär begleitet mich 15 oder 16 Jahre. In allen meinen Autos, die ich seitdem gefahren habe, lag er als Beifahrbär. Er durfte immer mit, ihn habe ich nie zurückgelassen.
Der Bar war schon Golf-Fahrer, er war Mazda-Fahrer und – natürlich – BMW-Fahrer.
Er gibt nie Widerworte, ist allerdings als Beifahrer nicht wirklich hilfreich. Er ist einfach nur da – und mein Maskottchen.

Wenn ich mich richtig erinnere, stammt er vom Deutsch-Französischen Volksfest in Berlin. Dort war ich 1999 oder 2000 mit Freunden. An irgendeiner Schieß- oder Ballwerfbude muss M. das Ding gewonnen und mir danach geschenkt haben.
Da auch meine Eltern immer ein Automaskottchen dabei hatten, stand für mich fest: der kleine, weiße Bär mit dem roten Plasteherz wird mein Wegbegleiter.

Daneben in der Autoablage liegt übrigens eine Kastanie. Auch die ist schon ein paar Jahre an Bord – leider weiß ich den Herkunftsort nicht mehr.

Hits: 20