Tagesarchiv für 21. Dezember 2014

RTZapper

Udo Jürgens ist tot

Sonntag, den 21. Dezember 2014
Tags: ,

Wieder hat ein ganz Großer die Bühne verlassen, und das ganz plötzlich. Udo Jürgens ist tot. Gerade hat er noch seinen 80. Geburtstag gefeiert. Gerade noch haben wir im Fernsehen aus dem Anlass viele seiner Lieder gehört.
Er war beim Spazierengehen, als sein herz plötzlich stehenblieb – und nicht mehr wiederbelebt konnte.

“Und immer, immer wieder geht die Sonne auf!” Für Udo nicht mehr, aber seine vielen, vielen tollen Leider werden für immer bleiben. Und das sind nicht nur die Klassiker wie “Merci, Cheri”, mit dem er in den 60ern den Eurovision Song Contest gewann, “Aber bitte mit Sahne” oder “Vielen Dank für die Blumen”. Das ist auch “Liebe ohne Leiden”, “Ich war noch niemals in New York”, “Mit 66 Jahren”, “17 Jahr, blondes Haar”, “Ein ehrenwertes Haus”, “Griechischer Wein”. Die Auflistung könnte noch lange so weitergehen.

Mitten im Leben ist seins zu Ende, 2015 sollte es eigentlich die nächste Konzerttour geben, und ich hatte überlegt, mal wieder hinzugehen. Ich wollte noch mal das Event erleben, die Party, die der mann auf der Bühne veranstaltet hat, fast drei Stunden lang. Und ganz am Ende die Zugabe mit dem Bademantel.
Die Zugabe ist nun gespielt. Danke, Udo!

Hits: 2964

RTZapper

Schlag den Raab: 50. Sendung

Sonntag, den 21. Dezember 2014
Tags:

SA 20.12.2014 | 20.15 Uhr | ProSieben

“Schlag den Raab”: eine riesige Enttäuschung. Kaum Spannung. Ein gewaltiger Schuss in den Ofen. Großer Mist.
Nein, nein, das ist keine Kritik der 50. Sendung. Das habe ich im September 2006 über die Premiere der Show geschrieben. Achteinhalb Jahre später läuft sie aber immer noch und ist nach dem Aus von “Wetten, dass…?” eine der wenigen großen Live-Shows. Und eine dann doch immer wieder sehenswerte.

Wer “Schlag den Raab” einschaltet, weiß weder, was ihn konkret erwartet und vor allem nicht, wie lange das dauert. Die Redaktion denkt sich immer neue Spiele aus. Wir durften schon beim “Mau-Mau” dabei sein, beim Mountainbikefahren, bei diversen Autogeschicklichkeitsspielen, Kregeln, Volleyball und und und.
Man kann mitraten, mitfiebern oder einfach nur zuschauen, und es ist eine Show, für die man sich immer wieder auch mit Freunden trifft, um ein Event daraus zu machen.

Die Kulisse zeigt zwar, wenn man mal genauer hinguckt oder live vor Ort ist, deutliche Verschließerscheinungen, aber Raab und sein Team investieren offenbar lieber in den Inhalt. Und das kann ja so schlecht nicht sein.
Danke also für 50, äh, 49 schöne Abende – und die, die da noch kommen mögen.

Hits: 38