ORA aktuell

Oranienburg will keine Dauerparker in der City

Die komplette Oranienburger Innenstadt bekommt ein neues Parkraumbewirtschaftungskonzept. Das beschlossen die Stadtverordneten. Zwischen Bahnhof und Havel soll das Parken bald überall etwas kosten – außer auf dem großen P&R-Parkplatz am Arbeitsamt.
Eine Stunde Parken soll 1 Euro kosten – zunächst für ein Jahr in einer Testphase. Anwohner sollen gegen eine Gebühr Parkausweise bekommen.
Damit will die Stadt vor allem die Dauerparker aus der Citry bekommen. Insbesondere in der Mittelstraße, Schulstraße oder Krebststraße finden Anwohner am Tage kaum noch einen Parkplatz.

Hits: 80

Einen Kommentar schreiben: