RTelenovela

Achtung, Bahnhofstür!

Na, bist du auch schon mal von der Schwingtür am Oranienburger Bahnhof erschlagen worden? Nein? Dann herzlichen Glückwunsch! Ich bin neulich nur knapp an einem bösen Sturz vorbeigeschrammt, als mir eine der Türen regelrecht ein Bein gestellt hat.
Eine der Türen geht automatisch auf, die anderen beiden muss man selbst öffnen, und wer das schon mal gemacht hat, wird wissen: Die sind ganz schön schwer und haben dementsprechend ordentlich Schwung.

Wer durch will, muss ein bisschen Kraft haben, um die Tür zu öffnen. Wer dann tatsächlich durchläuft, sollte aber aufpassen. Unter Umständen ist die schwere Tür schneller als man selbst. Ich konnte mich gerade noch halten, obwohl sie mir – wumms! – ein Bein regelrecht weggeschlagen hat. Ein paar Tage später beobachtete ich eine Frau in ähnlicher Situation.

Wo ist bloß der Tüv, wenn man ihn mal braucht?

Hits: 78

Einen Kommentar schreiben: