RTZapper

Made in Berlin – Gute Ideen und andere Katastrophen

MI 22.10.2014 | 22.45 Uhr | rbb

Manchmal verschlafe ich offenbar technische Neuheiten. Neulich habe ich im Radio mal ein Interview über die Gefahren von 3D-Druckern gehört. Und ich so: 3D-Drucker? Hä? Was soll das sein?
Der rbb klärte mich am Mittwochabend auf. Tatsächlich gibt es Geräte, also Drucker, mit denen man richtige Modelle oder Gegenstände ausdrucken kann. Fast schon unheimlich!

Chris Guse ist für den rbb momentan jeden Mittwoch in Berlin unterwegs, um Start-Up-Unternehmen vorzustellen. Die Reihe heißt “Made in Berlin – Gute Ideen und andere Katastrophen”. Da gibt es denn eben zum Beispiel eine Gruppe von jungen Leuten, die an solchen 3D-Druckern arbeiten.
Was kommt als Nächstes? Der Pizzadienst, der die Pizza nicht persönlich vorbeibringt, sondern ausdrucken lässt? Bei “Verstehen Sie Spaß?” war das noch vor gar nicht so langer Zeit ein großer Gag – aber vielleicht funktioniert das ja wirklich mal.
Dann braucht man auch nicht mehr zu Ikea, weil man sich das Billy-Regal dann zu Hause ausdrucken lassen kann.
Ganz schön irre diese Welt.

Hits: 91

Einen Kommentar schreiben: