Tagesarchiv für 23. Oktober 2014

RTZapper

Eröffnung der 28. Medientage München

Donnerstag, den 23. Oktober 2014
Tags: ,

MI 22.10.2014 | 9.50 Uhr | Bayerisches Fernsehen

Wie viel Fernsehen schaust du eigentlich noch? Oder genauer gefragt: Wie oft schaltest du ein reguläres Fernsehprogramm ein? Klar, wenn Fußball läuft. WM! Champions League! Oder sonntagabends der „Tatort“. Das sind auch heute noch große Events, bei denen viele Millionen einschalten. Aber sonst? Immer mehr Videostreamingdienste überschwemmen den Markt. Serien und Filme können wir uns dort anschauen, wann wir wollen und nicht, wann es uns die Sender vorschreiben. Und überhaupt, will ich eine Serie auf ProSieben schauen, kann ich sowieso nicht sicher sein, ob sie nächste Woche auch läuft oder schon abgesetzt ist, weil die Quoten nicht so dolle waren.

Im Bayerischen Fernsehen haben am Mittwochvormittag wichtige Medienleute über das Fernsehen von morgen schwadroniert. Das lineare Fernsehen werde es immer geben, hieß es da. Das könnte sogar stimmen, aber vermutlich dient es bloß noch als nachmittägliche Schrottberieselung. Die wirklich guten Sendungen wird man sich im Internet ansehen, und zwar dann, wenn man Lust drauf hat. Das Potenzial ist da: Die heutigen Fernseher haben alle schon Internetanschlüsse, die meisten nutzen sie nur nicht. Ich übrigens auch nicht, aber eigentlich wird es höchste Zeit!

Hits: 71

RT im Kino

Der Kreis

Donnerstag, den 23. Oktober 2014
Tags: ,

In den 50er-Jahren war Zürich eine sehr weltoffene Stadt. Die Leute konnten feiern, jeder konnte sein, wie er will. In der Stadt in Schweiz herrschte eine große Toleranz. Für Schwule aus ganz Europa war Zürich gerade am Wochenende ein Anziehungspunkt.
In dieser Zeit lernen sich der angehende Lehrer Ernst Ostertag und der junge Travestiestar Röbi Rapp kennen – und lieben. Doch der Wind dreht sich. Beide engagieren sich in der Gruppe “Der Kreis”. Dort wird gemeinsam gefeiert, ein Netzwerk gepflegt und eine Zeitschrift rausgebracht. Doch die Polizei hat die Gruppe mehr und mehr auf dem Kieker. Auch weil sich Gewaltverbrechen in der Szene häufen.

“Der Kreis” ist eine wahre Geschichte. Stefan Haupt erzählt sie in einer Mischung aus Dokumentation und Fiktion. Inzwischen sind Ernst Ostertag und Röbi Rapp weit über 80 Jahre alt, aber sie sind immer noch ein Paar. Sie haben es sich einst versprochen – und es gehalten. In den Spielfilmszenen werden sie von Matthias Hungerbühler und Sven Schelker gespielt.
Zu sehen ist ein spannendes Stück schweizer und europäischer Geschichte, die heute fast vergessen scheint. Und wenn man dann sieht, wie sich die beiden Alten immer noch lieben, wie sie von damals erzählen – schmunzelnd, lachend, traurig und kopfschüttelnd – dann ist das an vielen Stellen sehr rührend.

Der Kreis
Schweiz 2013, Regie: Stefan Haupt
Salzgeber, 106 Minuten, ab 12
8/10

Hits: 82

RT liest

Bastian Sick: Füllen Sie sich wie zu Hause – Ein Bilderbuch aus dem Irrgarten der deutschen Sprache

Donnerstag, den 23. Oktober 2014

Verkaufe mein Ackwarium.
Ast dolomiert Auto.
Ananas Extra Sweat.
Fohrsicht Dacharbeiten!
Frisch gestreicht!
Am 2. Pfingstfeiertag bieten wir Ihnen wieder unser reichhaltiges “Osterbuffet”.

Bastian Sick hat wieder zugeschlagen und lauter Stilblüten zusammengestellt, die seine Fans in ganz Deutschland entdeckt haben.
All diese lustigen, fehlerhaften Schilder, Anzeigen oder Artikel wirken natürlich viel besser, wenn man sie im Original sieht. Sick – manchmal ist er ja wirklich ein Besserwisser – kommentiert jedes Bild. Aber eigentlich hätte er sich das auch schenken können. Die meisten Bilder sprechen für sich.
Eine nette Lektüre. Der Preis von 12,99 Euro ist allerdings eine Unverschämtheit. Immerhin handelt es sich hier nur um eine Bildergalerie und nicht um einen aufwändigen Roman.

Bastian Sick: Füllen Sie sich wie zu Hause – Ein Bilderbuch aus dem Irrgarten der deutschen Sprache
KiWi, 202 Seiten
7/10

Hits: 70