Tagesarchiv für 1. September 2014

RTZapper

Trailer: Week of Wow

Montag, den 1. September 2014
Tags:

SA 30.08.2014 | 23.05 Uhr | ProSieben

Jetzt ist es offiziell. 51 Wochen im Jahr sendet ProSieben nur so vor sich hin. Den Eindruck habe ich zwar schon länger, jetzt aber geben es die Senderbosse wirklich zu.
Momentan läuft die “Week of Wow”, abgekürzt W.O.W., was natürlich besonders originell ist. Der Trailer dafür läuft ständig im Programm, unter anderem am Sonnabendabend. Der Untertitel lautet, dass es sich dabi um die Woche der Programmhöhepunkte handele.

Und tatsächlich: Es laufen nach der Sommerflaute Filmpremieren, Shows und lauter Serienneustarts. “Die Simpsons” feiern ihre 25. Staffel, und Stefan Raab eröffnet sein “TV total”-Studio wieder.
Diese Woche ist alles Wow.
Und nächste Woche? Ruft dann ProSieben “The Week of Durchschnitt” aus? Kehrt bald die “Week of Reruns” wieder?
Hauptsache, man ruft irgendein Event aus, um mal wieder Aufmerksamkeit zu bekommen.

Hits: 21

RTelenovela

Der Doppelgänger auf der B1

Montag, den 1. September 2014
Tags: ,

Mein Auto hatte ich auf dem Parkplatz in der Mitte der B1 unweit des Roten Rathauses in Berlin geparkt. Nach einem schönen Kinoabend lief ich zurück und erblickte es schon von weitem. Dass der Türöffner aus der Ferne nicht funktionierte, machte mich noch nicht stutzig, mir fiel nur auf, dass jemand den Fahrerspiegel eingeklappt hatte. Ich ließ ihn ganz leger zurückklappen, wobei er danach seltsam verdreht aussah. Als dann das Türschloss immer noch nicht reagierte, wusste ich: Es ist gar nicht mein Auto.
Gleicher Typ, gleiche Farbe, aber eben nicht meins.

Nun wäre das gar kein Ding gewesen, ich sah mein Auto schon ein paar Meter weiter auf mich warten. Blöderweise beobachteten mich zwei Leute, die in einem parkenden Auto in Sichtweite saßen. Sie wunderten sich vermutlich, dass ich gar nicht in “meinen” Wagen einstieg.
Ich wollte natürlich auch nicht den Eindruck vermitteln, dass ich das Ding klauen wollte. Also holte ich mein Handy raus und fummelte ein bisschen darauf rum. Langsam lief ich dabei ein Stück weiter, in Richtung meines Autos. Gaaaanz unauffällig. Und vielleicht ist es den Beobachtern ja gar nicht wirklich aufgefallen…

Hits: 21

RTZapper

Promi Big Brother – Das Experiment: Finale

Montag, den 1. September 2014
Tags:

FR 29.08.2014 | 20.15 Uhr | Sat.1

Der vermutlich einzige Nicht-Promi hat “Promi Big Brother” gewonnen. Aaron Troschke, der 2012 dadurch bekannt geworden ist, weil er drei Sendungen lang auf dem Ratestuhl bei Jauchs “Wer wird Millionär?” saß, konnte nun die 100.000 Euro Siegesprämie mit nach Hause nehmen.
Irgendwie ist das ein sehr sympathisches Ende der diesjährigen zweiten Staffel, die unter dem Motto “Das Experiment” stand. Es bestand darin, dass das Haus in zwei Lager geteilt war, ein reiches und ein armes. Beide Seiten sind immer wieder miteinander konfrontiert worden, wodurch es erstaunlich interessante Augenblicke gab während der vergangenen zwei Wochen.

Aaron Troschke war es dabei meistens anzumerken, dass er der Normalo in der Gruppe war. Staunend beobachtete er besonders in den ersten Tagen das Geschehen, seine Kommentare waren oft sehr treffend.
Auch Ronald Schill war eine Überraschung. Als der ekelhafte Unsympath kam er an, was er sich einst in Hamburg politisch und menschlich geleistet hatte, blieb haften. Im von Sat.1 unter Beobachtung gestellten Haus jedoch, schien er einer der “Guten” gewesen zu sein. Er sagte offen und ehrlich den anderen seine Meinung, er hatte Witz, er war schlagfertig. Er konnte sein Image ordentlich aufpolieren.
Auch für den Wendler haben die zwei Wochen etwas gebracht. Als Pussy, der einst den Dschungel vorzeitig verlies, ging er ins Haus. Er schlug sich wacker, auch wenn er den Großkotz manchmal dennoch nicht ablegen konnte.
Für den Sänger Hubert Kah sollte seine Teilnahme an der Show auch wieder ein bisschen Popularität gebracht haben, immerhin war er Sonntag schon im “ZDF-Fernsehgarten” zu Gast.

Und sonst? An die Pornohäschen, die K11-Tante, das Teppichluder und den Adoptivprinz wird sich bald niemand mehr erinnern. Aber solche Formate wie “Promi Big Brother” sind sowieso eher kurzlebig. Da gilt es, den Ruhm so zügig wie möglich auszukosten.

Hits: 21