Tagesarchiv für 22. August 2014

RTZapper

Promi Big Brother Late Night: Trennung LIVE

Freitag, den 22. August 2014
Tags: , ,

DO 21.08.2014 | 0.00 Uhr (Fr.) | sixx

Schock, und zwar LIVE: Prinz Mario-Max Schaumburg-Lippe erfährt LIVE, total LIVE, dass seine Freundin Kat Boe mit ihm Schluss gemacht hat – via Bild-Zeitung.
LIVE auf Sat.1 bekam Mario-Max den Ausschnitt des Boulevardblattes vorgelegt, und LIVE war der Mann erstarrt, und LIVE hat er dann eine Rede gehalten, eine Art Plädoyer, wie lieb er seine Freundin hat. Und weil er LIVE so lange gesprochen hat, und das ja dann doch ziemlich langweilig wurde, hat Sat.1 dann LIVE sein Statement abgebrochen und die Sendung beendet.

LIVE auf sixx konnten die Zuschauer dann miterleben, wie die Trennungsnachricht Mario-Max dann wirklich erreicht hat. LIVE auf sixx hat er dann vertraulich ein Gespräch mit Mitinsassin Liz Baffoe geführt, und weil das die Moderatoren LIVE dann auch gelangweilt hat, machten sie sich dann drüber lustig, weil der Mario-Max so lange rumgelabert hat.
Eine Trennung LIVE, Wahnsinn.

Vielleicht aber auch wahnsinnig scheiße. Mal abgesehen davon, dass es durchaus Asi-Züge hat, mit jemandem via Bild-Zeitung Schluss zu machen. Aber eine Privatangelegenheit LIVE auf Sat.1 und sixx zu verkünden und dann LIVE zu beobachten, wie ein Mensch daran zu zehren hat – geht das nicht ein bisschen zu weit? Und sich dann drüber lustig zu machen?
Andererseits: Steckt vielleicht auch PR dahinter? Kat Boe hat gerade Nacktfotos veröffentlicht, da braucht man jede PR. Und überhaupt braucht natürlich auch “Promi Big Brother” Schlagzeilen. Ist die Story vielleicht fingiert? Sie sorgt auf jeden Fall für Aufmerksamkeit, und wer weiß: Vielleicht heißt es dann übernächste Woche schon, dass alles wieder gut ist. Aber eventuell ist ja der Prinz dann doch so schlau, diese Frau sausen zu lassen.
So oder so: Diese Geschichte ist irgendwie unangenehm.

Hits: 23

RTelenovela

Vor 20 Jahren (104): Das neue Gymnasium

Freitag, den 22. August 2014
Tags: , ,

(103) -> 20.6.2014

Montag, 22. August 1994.
Das erste Mal im neuen Schulhaus. Unsere Klasse ging als 9/7 aus dem Runge-Gymnasium und kam als 10/4 am Neuen Gymnasium Oranienburg an. Wir waren alle ganz schön aufgeregt.
Innerhalb von nur wenigen Monaten ist aus einem schon ziemlich verrotteten Gebäude auf dem ehemaligen Gebiet der russischen Streitkräfte eine ansehnliche Schule geworden. Kaum jemand hatte geglaubt, dass wir zum Schuljahresbeginn tatsächlich in die neue Schule gehen könnten. Aber das hat geklappt.

Okay, am Anfang lernten wir auf einer Baustelle. Das Untergeschoss war noch nicht fertig. Den Sportunterricht hatten wir auf dem Schulflur, inklusive Dauerlauf. Manchmal vermissten wir dann doch noch die alten Räume im Runge-Gymnasium. Aber bald alles renkte sich alles ein, die Provisorien verschwanden.
Und auch der Name “Neues Gymnasium Oranienburg” wich im Jahr danach dem Louise-Henriette-Gymnasium.

Hits: 40